Zwingenberg

Kultur Die Werkschau „Bedeutend Maler des Expressiven Realismus“ und die Lesung dazu müssen allerdings abgesagt werden

Kunstfreunde-Ausstellungen gut besucht

Archivartikel

Zwingenberg/Auerbach.Am letzten Septemberwochenende sind die beiden parallel laufenden Ausstellungen „Der faschistische Alptraum“ mit Werken von Bernhard Heisig in der Remise des Alten Amtsgerichts in Zwingenberg und „Landschaft-Raum-Figur“ von Alex Bär im Damenbau im Staatspark Fürstenlager gut besucht zu Ende gegangen, heißt es in einer Pressemitteilung der Kunstfreunde Bergstraße.

Die im Jahresprogramm 2019 angekündigte Jahresausstellung „Bedeutende Maler des Expressiven Realismus“ aus der Sammlung Joseph Hierling vom 6. bis 27. Oktober und die dazu vorgesehene Lesung am 17. Oktober im Eduard-Schmidt-Saal im Bürgerhaus Sonne in Alsbach-Hähnlein müssen aus technischen Gründen leider ausfallen, heißt weiter. Die beiden Lesungen am 14. November und 12. Dezember - Iris Welker-Sturm („aus der stimmhaft“) und Dagmar Wuttge („Weihnachtliche Geschichten“) wiederum finden statt.

KuBeArt ist ganz vielfältig

Das Thema „Vielfalt“ ist Gegenstand einer Ausstellung der Gruppe KuBeArt der Kunstfreunde Bergstraße vom 1. Dezember bis 13. Januar. Die malenden Mitglieder des Vereins präsentieren in der Dankeschön-Veranstaltung für die ehrenamtliche Leistung ihre aktuellen Werke. Andreas Göhde wird in die Ausstellung einführen.

Damit endet ein umfangreiches und vielfältiges Angebot an Ausstellungen und interessanten Lesungen - ein ansprechendes Jahr für die ehrenamtlich Wirkenden. Die Kunstfreunde Bergstraße freuen sich über zahlreiche Besucher und Gäste in dieser Zeit. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel