Zwingenberg

Oktoberfest Sängerkranz bewirtet erstmals auch Openair

Leberkäs und Lärmfeuer

Archivartikel

Zwingenberg.Wer schon einmal mit dem Gesangverein „Sängerkranz“ Zwingenberg gemeinsam gefeiert hat, der weiß: Die Sänger und Sängerinnen verstehen etwas davon. So verspricht auch das bevorstehende Oktoberfest, das der Verein traditionell am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) veranstaltet, wieder zu einer stimmungsvollen Veranstaltung zu werden. Und dieses Mal legt das Team um seinen Vorsitzenden Andreas Mayer noch eine Schippe drauf:

Die Sänger bewirten die Besucher am ersten Mittwoch im Oktober ab 10 Uhr nicht nur in gewohnter Manier im vereinseigenen Adlersaal (Obertor 10a), sondern auch unter freiem Himmel: Die Straße vor der „guten Stube“ des Gesangsvereins wird vom Einmündungsbereich B3 bis zum Abzweig Arresthausgasse quasi zur Oktoberfestwiese. Dort werden 20 Bierzeltgarnituren aufgestellt. Nach dem Bieranstich werden dann drinnen wie draußen die Gäste mit bayerischen Schmankerln bewirtet: Es gibt Haxen, Grillhenderl, Leberkäs’, Weißwurst, Radi und Brezeln.

Für die musikalische Umrahmung sorgen zwar keine echten Bayern, aber es soll trotzdem nicht weniger zünftig zugehen. Die Formation „Lärmfeuer“ aus dem Odenwald spielt auf. Der Eintritt zum Oktoberfest ist frei. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel