Zwingenberg

Kirche Am 7. September geht’s ums Thema „Teilen“

Männerwallfahrt nach Aschaffenburg

Archivartikel

Zwingenberg/Fehlheim.Die Katholische Pfarrgruppe Fehlheim/Zwingenberg weist auf die Männerwallfahrt 2019 hin, die am 7. September nach Aschaffenburg führt. Zur Teilnahme eingeladen sind nicht nur Männer aus den katholischen Pfarreien Mariae Himmelfahrt Zwingenberg und Sankt Bartholomäus Fehlheim, sondern auch weitere interessierte (auch evangelische) Männer.

Die Wallfahrt steht dieses Mal unter dem Motto „Teilen“. Dazu schreiben Diakon Ottmar Kraft und Pfarrer Äneas Opitek in ihrer Einladung: „Teilen ist das christliche Prinzip der Nächstenliebe schlechthin. Es wird am deutlichsten in der Eucharistiefeier, in der sich Christus in den Gestalten von Brot und Wein an die Gläubigen verteilen lässt. Es geht aber auch um das Zeit teilen, den Glauben teilen, Freuden und Leiden miteinander teilen. Es geht um das Teilen von Lebensgrundlagen, Informationen und vielem mehr.“

Morgenandacht im Bus

Die Teilnehmer starten am Samstag, 7. September, um 8.30 Uhr mit dem Reisebus auf dem Melibokusparkplatz in Zwingenberg nach Aschaffenburg.

Im Bus wird gemeinsam eine Morgenandacht gebetet. In Aschaffenburg angekommen, geht es zur sogenannten „Sandkirche“, der geschichtsträchtigen Wallfahrtskirche Mariae Heimsuchung. Ab 10 Uhr feiert Stadtpfarrer Martin Heim mit den Gästen eine Heilige Messe.

Anschließend verschaffen sich die Bergsträßer in der Altstadt einen ersten Eindruck von den dortigen Sehenswürdigkeiten. Es bieten sich genügend Gelegenheiten, um gemeinsam oder auf eigene Faust etwas zu unternehmen – ob bei einem Streifzug durch die historische Stadt mit ihren Fachwerkhäusern oder bei einem Spaziergang durch den Park Schönbusch, einem der ältesten und größten Landschaftsgärten Deutschlands, die im englischen Stil errichtet wurden.

Kruzifix aus dem 10. Jahrhundert

Gegen 15 Uhr treffen sich die Teilnehmer vor der Stiftsbasilika Peter und Alexander mit ihren Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise dem ottonischen Kruzifix aus dem 10. Jahrhundert, der Darstellung der „Beweinung Christi“ und dem „Maria-Schnee-Altar“ von Matthias Grünewald sowie dem romanischen Kreuzgang.

Von hier aus will man gemeinsam zu einem meditativen Rundgang unter dem Motto „Teilen“ zu markanten Orten in Aschaffenburg pilgern und dort geistliche Impulse aufnehmen. Der gesellige Abschluss erfolgt ab 18 Uhr in einer traditionsreichen Gaststätte. Um 21 Uhr geht es mit dem Bus wieder zurück nach Zwingenberg, wo man gegen 21.45 Uhr wieder ankommen wird.

Anmelden bis 27. Juli

Der Kostenbeitrag pro Person wird – abhängig von der Teilnehmerzahl – zwischen 20 und 25 Euro liegen und im Bus kassiert werden. Alle anderen Kosten sind vor Ort zu begleichen. Anmeldeschluss ist Samstag, 27. Juli. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel