Zwingenberg

Coronavirus Verein will Ansteckungsgefahr vermeiden

Markt rund ums Kind abgesagt

Zwingenberg.„Aufgrund der nach wie vor bestehenden Infektionsgefahr mit dem Covid-19-Erreger hat der Zwingenberger Verein rund ums Kind nach intensiven Gesprächen beschlossen, den nächsten Markt rund ums Kind abzusagen“, beginnt eine Pressemitteilung, in der es weiter heißt: „Die Frauen des Vereins bedauern diese Entscheidung, sehen es aber derzeit als unumgänglich, dass die für den 5. September geplant Veranstaltung nicht stattfinden kann.“ Weiter heißt es:

100 Helfer und 500 Kunden

Die Umsetzung der aktuell weiterhin notwendigen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften bringe es mit sich, dass der Markt nicht wie gewohnt durchgeführt werden kann. Die Zahl der Menschen, die in der Melibokushalle üblicherweise bei dem Secondhand-Markt aufeinandertreffen – zirka 100 Helfer sowie 500 Kunden – übersteige eine „überschaubare Gruppengröße“. In der Pressemitteilung heißt es: Das Risiko einer Infektionswelle, das von dem Basar ausgehen würde, wollen die Organisatorinnen nicht eingehen. Es steht nicht im Verhältnis zum Nutzen der Veranstaltung. Die Gesundheit aller, die am Markt beteiligt wären, hat hier absoluten Vorrang.“

Neuauflage am 6. März 2021

Der Verein wird rechtzeitig darüber informieren, wann der nächste Markt rund ums Kind zu umsetzbaren Bedingungen stattfinden kann. Die Hoffnung liegt hier auf dem Frühjahrsmarkt, der am 6. März 2021 stattfinden soll. Abschließend heißt es: „Die Vereinsverantwortlichen bitten um das Verständnis der potenziellen Verkäufer und Käufer und wünschen allen, dass sie gesund bleiben mögen.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel