Zwingenberg

Martinsumzug: Städtischer Kindergarten trotzte dem Regen

Archivartikel

Zwingenberg.Etwas Pech mit dem Wetter hatte am Freitagabend der Martinsumzug des städtischen Kindergartens. Die bunten Laternen, die die Kinder aus leeren Wasch- und Spülmittelflaschen gebastelt hatten, konnten zum Glück aber auch im Regen leuchten. „Wir machen Wiederverwertung“, so die rührige Kindergartenleiterin Alexandra Krieger, die es sich trotz einer Knieoperation und auf Krücken gestützt nicht nehmen ließ, die Kinder und ihre Eltern im Turnraum zu begrüßen. Der Weg des traditionellen Martinsumzuges führte dann vom Kindergarten über die Anna-, Friedrich- und Karlstraße wieder zurück. Man freute sich, dass viele Anlieger Lichter in ihre Fenster gestellt hatten. Nach der Rückkehr gab es für die Erwachsenen Glühwein, für die Jungs- und Mädchen Kinderpunsch und die beliebten Weckmänner zur Stärkung. Wegen des Regens musste in diesem Jahr das Martinsfeuer leider ausfallen. / df

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel