Zwingenberg

Theater Mobile Gastspiel des Theaterensembles Dietzenbach kam beim Publikum gut an

Pater Brown in Hochform

Zwingenberg.So hatte sich Inspektor Slack das nicht vorgestellt: Weil ihm in seinem alten Bezirk ständig Miss Marple in die Quere gekommen war, hatte er sich auf eine andere Dienststelle versetzen lassen – und wen trifft er dort: Pater Brown! „Diesen klerikalen Hobbydetektiv, von dem man immer in der Zeitung liest.“ Dass „Amateure“ aber durchaus professionell und erfolgreich arbeiten können, das zeigt nicht nur der mit stoischer Ruhe ermittelnde Pater Brown, das bewies jetzt auch das Theaterensemble Dietzenbach dem Publikum im gut besuchten Theater Mobile.

Pater Brown (Alexander Kutsch), wegen wiederholter detektivischer Nebentätigkeit vom Bischof strafversetzt auf die Isle of Man, gerät bereits kurz nach seiner Ankunft dort in ein neues kriminalistisches Abenteuer: Zum Missfallen seiner leidgeprüften Haushälterin (überzeugend dargestellt von Stephanie Chambers) entdeckt er bereits beim Auspacken seiner Umzugskiste einen Geheimgang, der vom Pfarrhaus bis in eine versteckt liegende Bucht führt.

Später wird die resolute Frau fast Opfer eines Attentats, das offensichtlich Pater Brown gegolten hat. Als dann auch noch ein Mord geschieht und Schmuggler auftauchen, ist Pater Brown endgültig in seinem Element. Schnell ist auch schon der erwähnte Inspektor zur Stelle (dezent, aber gekonnt trottelig gespielt von Hans-Joachim Wichmann-Herzog). Zusammen mit ihm – oder besser gesagt: im Alleingang – löst der Geistliche diesen Kriminalfall gewohnt souverän.

„Ein Fall für Pater Brown“ nach den „Father Brown Stories“ von Gilbert K. Chesterton war bereits das vierte Gastspiel des Ensembles im Zwingenberger Kellertheater. In diesem Jahr brachte die Gruppe unter der Regie von Hanspeter Dodel diesen Klassiker der Kriminalliteratur auf die Bühne. Dabei agierten die Mitglieder mit sichtlichem Spaß am Spiel und hielten das mit viel Wortwitz inszenierte Stück angenehm kompakt. Das sah auch das Zwingenberger Publikum so und belohnte das Ensemble mit reichlich Applaus. Da sage noch einer was gegen „Amateure“ . . . red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel