Zwingenberg

Feuerwehr Zwei Einsätze rund um den Jahreswechsel

Rauchgasalarm und Wasserrohrbruch

Archivartikel

Zwingenberg.Das Jahr 2018 endete für die Feuerwehr mit einem Einsatz – und das Jahr begann mit einem Einsatz. Wie Zwingenbergs stellvertretender Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Zecher berichtet, wurden die Retter am Silvestertag um 18 Uhr zu einem Einsatz in einem Anwesen an der Annastraße 58 alarmiert.

Dort hatte ein Rauchgasmelder Alarm geschlagen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Reiner Schellhaas hatten sich die Bewohner des Hauses bereits nach draußen in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehrkameraden erkundeten die Lage, konnten aber keine Gefahr feststellen. Nach 45 Minuten konnten die Bewohner wieder in das Anwesen zurückkehren. Vor Ort waren auch die Polizei sowie Kreisbrandmeister Volker Steiger.

Am Neujahrstag wurde die Wehr dann um 20 Uhr zu einem Einsatz im Café Piano am Obertor 6 gerufen. Dort stand Wasser im Keller – und nicht nur dort: Auch bei einem Nachbarn sowie in der Werkstatt des gegenüberliegenden Theaters Mobile, das im Gewölbekeller des Alten Amtsgerichts residiert, stand das Wasser bis zu 20 Zentimeter hoch.

Als Ursache machten die Einsatzkräfte unter Leitung von Schellhaas einen Wasserrohrbruch auf der Straße aus. Die 18 Kameraden waren bis Mitternacht damit beschäftigt, die Keller trockenzulegen. Der Energieversorger GGEW AG, der sich um die Trinkwasserversorgung kümmert, wurde ebenfalls alarmiert. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel