Zwingenberg

DRK Zwingenberg 207 Spendenwillige – so viele wie noch nie

Rekord-Blutspende: 180 Konserven gefüllt

Archivartikel

Zwingenberg.207 Menschen wollten bei der jüngsten Blutspendeaktion des DRK Zwingenberg zur Ader gelassen werden – das ist nach Angaben von Bereitschaftsführer Udo Bächer absoluter Rekord: „Noch nie hatten wir bei einem Termin mehr Spendenwillige.“

Und obwohl aus gesundheitlichen Gründen bei 27 Spendenwilligen keine Blutentnahme erfolgen konnte, geht die dritte Blutspendeaktion 2019 in die Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes Zwingenberg ein. Bächer: „Am Ende konnte der DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen 180 Blutkonserven zur weiteren Verarbeitung mitnehmen, darunter kamen 32 Konserven von Erstspendern, was uns sehr freute.“

Der Bereitschaftsleiter weiter: „Wir sind immer noch überwältigt. 207 spendenwillige Personen begrüßen zu können, das stellt einen neuen Rekord in der Zwingenberger Blutspende-Geschichte dar. Wir danken allen Spendenwilligen ganz herzlich, dass sie gekommen sind, um eine lebenswichtige Spende abzugeben. Wegen des großen Andrangs ließen sich Wartezeiten leider nicht vermeiden. Hierfür entschuldigen wir uns, sind aber trotzdem angesichts der hohen Spenderanzahl sehr zufrieden.“

Folgende Spender wurden aufgrund ihrer Spendenanzahl mit einer Ehrennadel ausgezeichnet und mit einem kleinen Präsent vom DRK Zwingenberg bedacht:

Helmut Kothe (125 Spenden); Guido Minther und Kirsten Haß (jeweils 25 Spenden); Lara Degen, Anna Schwerdt und Ludwig Wohland (jeweils zehn Spenden). Überdies wurden alle 180 Spender mit einem Imbiss bewirtet. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel