Zwingenberg

Aufruf Conny und Martin Giebeler organisieren lokalen Beitrag zur Unterstützung einer Trinkwasser-Initiative von World Vision

Rodauer laden zu Sponsorenlauf für Kinderhilfswerk ein

Rodau.Die Rodauer Conny und Martin Giebeler rufen zur Teilnahme an einem vom Kinderhilfswerk „World Vision“ initiierten Sponsorenlauf auf, der das Leben von Kindern in schwierigen Lebenslagen verändern soll. In einem von der „Rorrer Babbelstubb“ – der Dachorganisation der Rodauer Vereine – verteilten Aufruf heißt es:

„Am 19. Mai, Samstag, 15 Uhr, machen wir uns auf den Weg: Wir wollen sechs Kilometer laufen, um für Kinder in der Dritten Welt die Trinkwasserversorgung zu verbessern.

Wie funktioniert das? Wir treffen uns um 15 Uhr in Rodau, Gartenstraße 33, und starten gemeinsam auf eine von uns geplante Rundstrecke durch Rodau und am Niederwaldsee vorbei. Jeder kann wahlweise wandern, walken oder joggen. Am Ende treffen wir uns in unserem Garten zu einem gemeinsamen Picknick, bei dem jeder für sich selbst etwas mitbringt. Der Lauf findet bei jedem Wetter statt.

Jeder kann einen Beitrag leisten

Und wie hilft das den Kindern? Für jeden zurückgelegten Kilometer kann und darf gespendet werden – von euch selbst oder von Sponsoren, die jeder für sich sucht: Großeltern, Paten, Chef, Kollegen, Nachbarn... Die Höhe - sozusagen die Kilometer-Pauschale – legt jeder Läufer mit seinem Sponsor fest. Das Geld wird von uns eingesammelt und an World Vision weitergereicht. Idealerweise steht euer Sponsor an der Strecke, feuert an und spendet direkt danach im Ziel. Alternativ kann das Geld auch überwiesen werden.“

Täglich sterben über 1000 Kinder

Motiviert wurden Conny und Martin Giebeler durch den Aufruf von „World Vision“: „Täglich sterben weltweit über 1000 Kinder unter fünf Jahren an einer gewöhnlichen Durchfallerkrankung. Das wollen wir nicht mehr hinnehmen. Kämpfen Sie mit uns und werden Sie Teil von einer der größten Laufgemeinschaften der Welt. Am 19. Mai 2018 laufen Menschen langsam oder schnell auf der ganzen Welt sechs Kilometer für das Recht auf sauberes Wasser. Dieses Jahr werden über 60 000 Läuferinnen und Läufer auf fünf Kontinenten an den Start gehen. Machen Sie mit: Einfach mit Freunden, als Gastgeber, mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Gemeinde, als Familie, mit Ihrem Verein oder als Schule. Lassen Sie uns hier in Deutschland gemeinsam diesen Aktionstag groß machen. Schließen Sie sich dieser globalen Bewegung an und ermöglichen Sie Kindern in Afrika, Asien und Lateinamerika Zugang zu sauberem Trinkwasser.“

Die Giebelers bitten nun um Anmeldungen mit Namen, Adresse, E-Mail (zur Mitteilung möglicher Änderungen), T-Shirt-Größe (S, M, L, XL) unter ihrem E-Mail-Kontakt: info@giebeler.org. Wer sich mit diesen vollständigen Daten anmeldet, wird von den Rodauer Organisatoren bei World Vision für den weltweiten Lauf gemeldet und erhält beim Start ein Starterpaket mit eigenem T-Shirt, Sportriegel und Infos.

Conny und Martin Giebeler sichern zu: „Wir melden die Zahl der Teilnehmenden sowie die T-Shirt-Größen bei ,World Vision‘ als Gruppe an – die Einzeldaten werden nicht weitergegeben und anschließend gelöscht.“ Weitere Informationen über diesen Sponsorenlauf gibt es im Internet. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel