Zwingenberg

Kirchweih Der Verschönerungsverein Rodau wollte sich das „Fest der Feste“ auch in Coronazeiten nicht nehmen lassen und bot seinen Gästen einen Kerweumzug, eine Kerweredd und einen Kerweplatz

Rorrer trotzten dem Virus mit einer „Kerb light“

Archivartikel

Rodau.Wenn es sein muss, dann geht auch eine „Kerb light“. Das bewiesen am Sonntag die Rodauer, die dank eines guten Hygienekonzepts und eines wohlgesonnenen Wettergottes auf ihr Traditionsfest nicht verzichten mussten. Zwar musste der Kerwetanz aus dem Programm gestrichen werden, aber es gab einen kleinen Kerwezug, eine Kerweredd und eine abgesperrte Festzone zwischen Feuerwehr und Restaurant

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5038 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel