Zwingenberg

B 3-Erneuerung Die Probleme mit dem Zubringerdienst betreffen auch Schüler in Fahrtrichtung Norden

Shuttle bis zum Hinkelstein ?

Zwingenberg.Wenngleich der Löwenanteil der Zwingenberger Kinder und Jugendlichen die weiterführenden Schulen in Bensheim besucht: Von den Problemen mit dem innerörtlichen Bus-Shuttle zur Linie 669 (wir haben berichtet) sind auch die Schüler betroffen, die die Melibokusschule in Alsbach oder das Schuldorf Bergstraße in Seeheim-Jugenheim besuchen.

Für sie wäre es hilfreich, wenn der Shuttle-Bus auf seinen Rundreisen zumindest in den Morgenstunden einen Abstecher an die Bus- und Straßenbahnhaltestelle Hinkelstein in Alsbach machen würde. Die Melibokusschüler könnten von dort aus zu Fuß ihre Schule erreichen und die Schuldorfschüler in die Straßenbahn nach Seeheim-Jugenheim umsteigen. In den sehr frühen Morgenstunden – nämlich um kurz nach halb sechs, um kurz nach sechs und um kurz nach halb sieben Uhr – macht der Shuttle-Bus an seiner letzten Haltestelle Richtung Norden – am Grenzweg – keine Kehrtwende, sondern fährt mit Blick auf Berufstätigen, die zur Straßenbahn wollen, bis zum Hinkelstein.

Bei späteren Fahrten ist das nicht mehr der Fall – zum Leidwesen der Schüler, die in Richtung Norden müssen. Betroffen sind nach Angaben der Zwingenberger Mutter Daniela Müller immerhin 75 Schüler: „Es ist ja auch nicht nur für drei Monate, da könnte man sich ja arrangieren, aber bis April 2021?“ mik

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel