Zwingenberg

Coronavirus Goethe-Schüler unterstützen auf Spendenbasis

Spielerei bietet einen Lieferdienst

Archivartikel

Zwingenberg.Wie viele Vereine und Kulturbetriebe muss auch die Spielerei Bergstraße im November auf die aktuelle Pandemie-Situation reagieren und deswegen den Ausleihbetrieb in den Räumen am Zwingenberger Marktplatz einstellen, was alle Verantwortlichen im Verein sehr bedauern. Da aber gerade im Lockdown für viele Familien Ablenkung durch Gesellschaftsspiele so wichtig ist, hat sich der Vorstand der Spielerei zu einer außergewöhnlichen Maßnahme entschlossen und will damit den Mitgliedern ermöglichen, sich in diesen schwierigen Zeiten Spiele nach Hause kommen zu lassen.

Für die Abi-Fete

Dazu ist der Verein eine Kooperation mit dem Abiturjahrgang des Goethe-Gymnasiums Bensheim eingegangen, der Spenden für die Abiturfeierlichkeiten im nächsten Jahr sammelt. Bisher haben die jeweiligen Vorgänger-Jahrgänge ihre Kassen mit Kuchenverkäufen an Weihnachtsmärkten und ähnlichen gefüllt, was in diesem Jahr aber wohl nicht so einfach sein wird, so dass mit dieser Aktion auch den Schüler geholfen ist. Das Angebot der Spielerei an alle Mitglieder ist, dass diese per E-Mail verschiedene Spiele bestellen können. Diese werden dann von Goethe-Schülern – unter Wahrung der aktuell geltenden Hygiene- und Kontaktregelungen – gegen eine angemessene Spende für die Abitur-Feten-Kasse ausgeliefert. Das Angebot ist zunächst auf Zwingenberg, Bensheim und Alsbach beschränkt und wird über den Lockdown hinaus auch nicht verlängert werden. Der Service ist zwar auf Mitglieder beschränkt, doch auch im Lockdown bietet die Spielerei die Möglichkeit an, Mitglied zu werden und den neuen Service zu nutzen. Informationen über die Spielerei und den neuen Lieferservice gibt es auch auf der Vereinswebseite im Internet. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel