Zwingenberg

Auf Tour Zwingenberger Chor besuchte mit 17 Teilnehmern die italienischer Partnerstadt

Unisono will zur Einweihung von Brisighellas Theater singen

Zwingenberg.Der Zwingenberger Chor Unisono stattete der italienischen Partnerstadt Brisighella im Oktober einen Besuch ab. Rudi Wein berichtet über die Reise der Sängerinnen und Sänger in die Region Emilia Romagna.

Am Abend des 10. Oktober kamen die 17 Teilnehmer der Chorreise in Brisighella an. Empfangen wurden sie von lokalen Repräsentanten, zum Beispiel der Partnerschaftsvereins-Vorsitzenden Valeria Benini, dem Zuständigen für die Verschwisterung Ugo Forghieri sowie vom Altbürgermeister Cesare Sangiorgi, der von italienischer Seite die Städtepartnerschaft begründet hatte.

Der nächste Tag brachte die übliche protokollarische Begrüßung durch den amtierenden Bürgermeister Davide Missiroli im Rathaus und die Vorstellung der Renovierung eines Theaters aus dem 19. Jahrhunderts im Rathausbau, die 2021 abgeschlossen sein soll. Der Chor bedankte sich mit einem Ständchen auf der Bühne und fasste ein Konzert für 2021 ins Auge. Der Stadtrundgang mit Beachtung der historischen Sehenswürdigkeiten unter ortskundiger Führung war besonders für die vielen Mitglieder, die zum ersten Mal in Brisighella dabei waren, von großem Interesse.

Ein Mittagessen im Rifugio Parco Carné, das Singen in der Cava Marana (akustisches Erlebnis), der Einkauf lokaler Produkte in der Cooperativa Agricola Terra di Brisighella und die Führung durch die modernisierte Olivenpressanlage strukturierten den Nachmittag. Das Abendessen erfolgte in der imposanten Klosteranlage Sacramento e l’Istituto „Emiliani“ im Ortsteil Fognano. Anschließend folgte ein Treffen mit dem Chor von Brisighella sowie ein gemeinsames Singen in der barocken Klosterkirche. Weitere Treffen beider Chöre wurden fest vereinbart.

Der Freitag war ein Tag zur individuellen Gestaltung. Einige Teilnehmer nutzten ihn zu einer Fahrt nach Bologna, andere für Stadtführung und für einen Besuch des Salzmuseums in Cervia sowie zum anschließenden Strandaufenthalt.

Künstlerischer Höhepunkt

Der Samstag brachte den künstlerischen Höhepunkt der Fahrt, die Besichtigung der Krypta und die musikalische Begleitung der Messe in der romanischen Basilika Pieve del Tho, einem einzigartigen Bauwerk in der Emilia Romagna. Ein gemeinsames Abendessen, wieder mit Vertretern des Proloco, in einem historischen Lokal in Brisighella beendete die diesjährige Chorreise. Die Verschwisterung ist gegründet auf stabile persönliche Beziehungen zwischen den beiden Städten und wird getragen von der Zuversicht auf weitere Begegnungen und auf die Aufrechterhaltung der Partnerschaft, die nicht nur vom Partnerschaftsverein, sondern von verschiedenen Vereinen und Privatinitiativen Zwingenbergs mit Leben erfüllt wird. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel