Zwingenberg

Freizeit-Tipp Mountainbiker zeigen wieder waghalsige Sprünge

Vollgas Jam: „Größer und wilder als zuvor“

Zwingenberg.Seit nunmehr acht Jahren organisiert das Team der als Bembelbahn bezeichneten Dirt-Bike-Anlage in Zwingenberg den Wettbewerb Vollgas Jam, der mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Wettbewerbsprogramm der deutschen Mountainbiker-Szene geworden ist. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 14. September, Samstag, statt – „und zwar größer und wilder als je zuvor“, so Yannick Romswinckel, Sprecher und Kopf der örtlichen Dirt-Biker. Veranstaltungsort sind die „Hügel und Täler“ westlich der Bahngleise, am Feldweg zum Hundesportplatz (Ende der Rieslingstraße).

Hochkarätige Fahrer

Zur achten Auflage der Vollgas Jam werden wieder hochkarätige Fahrer aus Deutschland und dem benachbarten Ausland erwartet. Als offizieller Tour-Stopp der Freeride Mountainbike Worldtour kämpfen die Fahrer der Amateur-und Profiklassen um wertvolle Punkte auf der Weltrangliste. Zudem ist die Vollgas Jam auch Bestandteil der erstmals aufgelegten Dirt-Meisterschaft Hessen, bei der die Fahrer im Rahmen von vier hessenweiten Events um den Titel des Hessenmeisters konkurrieren. Yannick Romswinckel: „Also Grund genug, um dabei zu sein - ob als Zuschauer, Fahrer oder freiwilliger Helfer.“

Erneut ist seit dem vergangenen Wettbewerb vor rund einem Jahr wieder viel Arbeitskraft in den Umbau der Strecke investiert worden, die bereits 2018 verbessert wurde und Slopestyle-Jumps mit Holzabsprüngen erhalten hat. Für dieses Jahr konnte die große Line noch größer, spektakulärer und gleichzeitig für die Fahrer angenehmer gestaltet werden. Ermöglicht wurde das durch den großangelegten Ausbau des Anlaufhügels mit Hilfe der Firmen Winczy und Gernsheimer Container-Dienst.

Mehr Platz und mehr Tempo erlauben neben höheren Sprüngen auch einen reibungsloseren Ablauf beim Veranstaltungstag selbst. Bei dem es, wie gewohnt, frisch Gegrilltes, vegetarische Köstlichkeiten und natürlich reichlich Getränke geben wird. Der Termin Mitte September erlaubt zudem wieder eine legendäre Night-Session, bei der die Läufe des Profi- und Best-Trick-Contests in Flutlicht getaucht werden. Romwinckel: „Das ist das Highlight des Tages.“

Diskjockeys aus der Region

Abgerundet wird das Spektakel durch regionale Diskjockeys, die nach der Radfahr-Action musikalisch übernehmen und den futuristischen Truck eines Getränkeherstellers ablösen, dessen Team tagsüber für die Beschallung sorgt. In diesem Jahr winken den Profis Preisgelder in Höhe von 500 Euro. Ein Best Trick wird an dem Abend ebenfalls gekürt und die Amateure können sich auf zahlreiche Sachpreise freuen, darunter auf einen brandneuen Slopestyle-Rahmen. Wer sich also vom Extremsport-Feeling mitreißen lassen möchte, Freeride-Mountainbike-Punkte sammeln will oder sich für als Hessenmeister qualifizieren möchte, der sollte sich am 14. September auf der Bembelbahn einfinden. Beginn für Kinder, Amateure und Profis ist um 14 Uhr. Der Eintritt für Zuschauer ist frei. Der Wettbewerb der Amateure beginnt voraussichtlich um 17.30 Uhr, der für die Profis startet voraussichtlich um 19.30 Uhr geplant.

Seit diesem Jahr ist die Bembelbahn auch eine offizielle Sektion des Rad-Touristik-Club Bergstraße/Odenwald. Mitglieder der Dirtjump-Sektion des Vereins können die Bembelbahn für ihre Sprünge und als Pumptrack nutzen und den in Bensheim befindlichen Fuchstrail befahren.

Wer durch seine Mitarbeit oder finanziell unterstützen will, der kann die Biker gerne kontaktieren - per E-Mail biken@bembelbahn.de oder auf der Webseite: www.Bembelbahn.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel