Zwingenberg

Europawahl

Wahllokal 4 ist Stichprobenbezirk

Zwingenberg.Bei Bundestags- und Europawahlen sowie bei einigen Landtagswahlen werden Stichproben erhoben. Die repräsentativen Wahlbezirke werden dabei zufällig ausgewählt. Ziel ist es, eine Analyse über das Wahlverhalten nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen zu erhalten. Diese soll Auskunft darüber geben, in welchem Umfang sich die wahlberechtigten Bürger an der Wahl beteiligt haben und wie in den Alters- und Geschlechtergruppen abgestimmt wurde. Personenbezogene Daten werden dabei nicht erhoben und die Wahrung des Wahlgeheimnisses ist der oberste Grundsatz.

Bei der diesjährigen Europawahl sind es knapp 2750 zufällig ausgewählte Stichproben-Wahlbezirke – und Zwingenberg wurde mit dem Wahlbezirk 4 (Feuerwehrgerätehaus) ebenfalls zum repräsentativen Wahlbezirk ausgewählt, schreibt Gemeindewahlleiter Ralf Barthel in einer Pressemitteilung.

Die Daten werden von den Gemeinden (Wählerverzeichnisse) und Statistischen Landesämtern (Stimmzettel) ausgezählt. Nach einer Hochrechnung werden die Ergebnisse anschließend als Bundes- und Länderergebnisse veröffentlicht und voraussichtlich ab September 2019 im Internetangebot des Bundeswahlleiters zum Download bereitstehen. Gesetzliche Grundlagen sind im Wahlstatistikgesetz zu finden (www.bundeswahlleiter.de). red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel