Zwingenberg

Erste Hilfe Praxis unterstützt gemeinnützige Organisation / Schulungen für Kindernotfälle

Zahngold-Spende geht an den Verein „HeldenStärker“

Zwingenberg.„Goldige Zeiten“ für den in Zwingenberg ansässigen Verein „HeldenStärker“: In der vergangenen Woche überreichten Dr. Susanne Scharf und Dr. Andreas Lagan von der Jugenheimer Zahnarztpraxis Scharf & Lagan der Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins HeldenStärker, Stefanie Seeger, eine ganz besondere Spende.

In ihrer Praxis in Jugenheim haben die beiden Zahnärzte ihren Patienten angeboten, altes Zahngold für den guten Zweck zu spenden. Der Erlös aus diesen Zahngold-Spenden – immerhin 1905,38 Euro – soll dafür verwendet werden, Rettungskräfte vom Azubi bis zum Notarzt für Kindernotfälle zu trainieren.

HeldenStärker organisiert und finanziert spezielle Schulungen, um den Ernstfall zu simulieren. Da Kindernotfälle immer eine besondere Herausforderung sind, trainieren Notärzte und Rettungskräfte gemeinsam verschiedene Szenarien für mehr Sicherheit im Einsatz. Sofern die Corona-Fallzahlen es zulassen, findet die nächste Schulung am 1./2. Dezember in Bensheim statt. Davor wird es am 14. November eine Schulung speziell für ehrenamtliche „First Responder“ geben, um auch diese für Kindernotfälle zu trainieren.

„Wir sind dem Team und den Patienten der Zahnarztpraxis dankbar für deren Unterstützung. Eine so großzügige Spende, die durch Zahngold zustande kam, ist einfach fantastisch“, freute sich Stefanie Seeger.

HeldenStärker ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür engagiert Rettungskräfte im Kreis Bergstraße und den angrenzenden Regionen durch Schulungen über den Standard hinaus, intensiver auf Kindernotfälle vorzubereiten. Gemeinsam trainieren Notärzte mit Notfallsanitätern und Rettungsassistenten den Ernstfall (Spendenkonto: IBAN DE79 5095 0068 0002 1472 70). red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel