Bruhrainer Zeitung

Spende Theatergruppe übergibt Einnahmen des Stücks

4300 Euro für Seelsorge

Waghäusel-Kirrlach.Die Katholische Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken ist um 4300 Euro reicher. Diese Spende übergab eine Kirrlacher Theatergruppe um Eric Klemm und Regisseur Sven Herrwerth an Pfarrer Peter Bretl. Eingespielt wurde der Betrag mit dem Zweiakter „Alsfort Fronkfort“, der im Herbst gleich mehrmals den Saal des Kirrlacher Pfarrzentrums gefüllt hatte. Dieses Engagement der Bühnendarsteller für ihre Kirchengemeinde war geprägt durch deren Spaß am Theaterspielen sowie dem Wunsch caritativ aktiv zu sein.

Pfarrer Bretl kann mit dem Geld soziale Projekte unterstützen, Bedürftigen helfen und Gutes tun. Für die Laienschauspieler ist das Ergebnis eine Bestätigung ihres Einsatzes bei den Proben und den Aufführungen. Einen Anteil am Erfolg haben auch die „Kikrageler“, die unter der Leitung von Oliver Wirth für die musikalische Begleitung der Theaterabende gesorgt haben.

Fortsetzung geplant

Die Komödie „Alsfort Fronkfort“ hat die Besucher erfreut und gezeigt, dass der Funke der Begeisterung von der Bühne auf das Publikum überspringen kann. Die Theatergruppe der Seelsorgeeinheit hat dabei Erwartungen geweckt und Hoffnungen auf eine Fortsetzung geschürt. Und wenn dieses Engagement noch mit einer Spende von 4300 Euro belohnt wird, dann wird der Wunsch einer Wiederholung lauter. Die Darsteller Eric Klemm, Heidi Trares, Sven Herrwerth, Clemens Müller. Claudia Vogelbacher, Christine Richter, Jessica Gosslar, Christine Müller, Marianne Budig, Jascha Trares, Corina Schmidt und Tontechniker Ralf Scheurer haben ihre Feuertaufe jedenfalls bestanden. klu