Bruhrainer Zeitung

Aktenzeichen XY Filmmaterial des Verbrechens wird gezeigt

Überfall im Supermarkt

Archivartikel

Karlsruhe.Der Überfall auf einen Supermarkt in Karlsruhe ist am heutigen Mittwoch Thema in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“. Die Ermittler hoffen auf neue Hinweise zu dem bislang nicht geklärten Verbrechen vom November des vergangenen Jahres.

Wie die Beamten mitteilten, hatten sich die Maskierten im Gebäude versteckt und stürmten nach Ladenschluss hervor. Die mit Messern bewaffneten Männer bedrohen die Angestellten, rissen zwei Frauen im Büro brutal zu Boden. Sie entkamen mit einem Teil der Einnahmen.

Wie viel Geld bei Banküberfällen erbeutet wird, teilt die Polizei grundsätzlich nicht mit. Daher ist auch nicht bekannt, wie viel Geld drei Männer bei dem Überfall auf einen Karlsruher Supermarkt im vergangenen November erbeutet haben.

Kennzeichen gestohlen

Dabei nutzten die Täter ein Auto, dessen Kennzeichen sie zuvor gestohlen hatten. Da die Männer zeitweise von den Kameras im Supermarkt gefilmt wurden, zeigt „Aktenzeichen XY... ungelöst“ auch entsprechende Filmaufnahmen in der heutigen Sendung. dpa