Bruhrainer Zeitung

Alles, was übrig bleibt?

Laute Musik, Müll auf den Straßen, betrunkene Jugendliche und grölende Feierlustige – soll das wirklich alles gewesen sein, das als Erinnerung an das Fasnachtswochenende bleibt?

Sicher nicht. Da erzählen Besucher von einem Wiedersehen nach 20 Jahren. Bunt maskierte Kinder zeigen stolz ihre Beute – Süßigkeiten, die voraussichtlich die Fastenzeit nicht überdauern.

Und auch, wenn der Alkohol fließt, es gibt tatsächlich auch noch ehrliche, anständige Menschen: Eine Freundin hat während der Umzugsteilnahme ihr Handy – und kein schlechtes, will ich meinen – verloren und als sie am Nachmittag zum Polizeirevier gegangen ist, um eine Ortung einzuleiten, hatte es tatsächlich jemand abgegeben. Wie schön!