Bruhrainer Zeitung

Gefahrstofflager Bürgerinitiative leitet erste juristische Schritte zur Stilllegung des Depots ein

Beharrlichkeit zahlt sich aus

Archivartikel

Germersheim/Oberhausen-Rheinhausen.Aufgrund von 49 Einwendungen und einer massiven Öffentlichkeitsarbeit musste die Kreisverwaltung Germersheim den unvollständigen Antrag auf Erweiterung des Gefahrstofflagers von 70 auf 1900 Tonnen zurückweisen. Dies gab der Vorsitzende der Bürgerinitiative „Kein Gefahrstofflager“, Dietmar Bytzek, in der öffentlichen Veranstaltung mit links- und rechtsrheinischen Teilnehmern

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2567 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00