Bruhrainer Zeitung

Kultur Landesbibliothek lädt zu Vortrag und Diskussion

Die 68er und ihre blinden Flecken

Karlsruhe.Die Badische Landesbibliothek lädt am Donnerstag, 8. November, um 18 Uhr zu einer neuen Ausgabe ihrer Veranstaltungsreihe „Bücherfunde in der Lounge“ in das Wissenstor ein. Zu Gast ist Dr. Michael Fischer von der Badischen Landesbibliothek, der dem Publikum anlässlich des 50. Jubiläums der 1968er-Bewegung zeitgenössische Quellen und ausgewählte Medien aus den Beständen der BLB vorstellt, heißt es in der Einladung.

Das Jahr 1968 steht für eine radikale Zäsur. Der Hamburger Politologe Wolfgang Kraushaar hat mit seiner 2018 erschienenen Publikation „Die blinden Flecken der 68er-Bewegung“ einige irritierende Momente und Ambivalenzen der Protestbewegung aufgezeigt. Schlaglichtartig untersucht er die Ursprünge der zeitgenössischen Kritik am Parlamentarismus, das Verhältnis der Bewegung zum Staat Israel und zum Antisemitismus sowie die zeitgenössische und recht offen geführte Debatte über die Legitimität von politischer Gewalt.

Dies alles scheint der gängigen Interpretation der 1968er-Bewegung als bundesrepublikanische „Fundamentalliberalisierung“ (Jürgen Habermas) zu widersprechen. Eine Reihe dieser „blinden Flecken“ wird im Rahmen der Veranstaltung näher diskutiert. Eintritt: 3 Euro. zg