Bruhrainer Zeitung

Fußball-Verbandsliga FC Kirrlach besiegt SG Kirchheim 3:2

Drei Punkte gegen Abstieg

Waghäusel-Kirrlach.Beide Teams der Fußball-Verbandsliga hätten punkten müssen, um dem drohenden Abstieg zu entgehen, zumal es sich beim FC Olympia Kirrlach und dem SG HD-Kirchheim um direkte Konkurrenten und Tabellennachbarn handelte. Für Kirrlach konnte es nur heißen: Sieg. Entsprechend engagiert spielte das Team gleich nach dem Anpfiff – und war direkt überlegen. Bereits in der vierten Minute war es Kirrlachs Jens Umstadt, der aussichtsreich vergab.

Danach neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, die Abwehrreihen dominierten. Bis zur 25. Spielminute, als sich Salvatore Rindone in der eigenen Hälfte den Ball schnappte und zu einem sehenswerten Sturmlauf ansetzte. Im entscheidenden Moment passte er zu Andre Redekop, der seine Farben mit 1:0 in Führung brachte. Da sich keine weiteren Chancen ergaben, war dies der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann nach kurzer Anlaufzeit furios. In der 55. Minute setzt sich Maurice Mayer halb rechts durch, passt nach innen, bekam den Ball zurück und vollstreckt zum 2:0. Keine drei Minuten später fängt Kirrlachs Mayer einen Kirchheimer Ball in der Vorwärtsbewegung ab, bedient Rindone, der zum umjubelten 3:0 verwertet. Kirrlach hätte dann beinahe noch erhöhen können, als der flinke Yannick Krämer bis zur Grundlinie durchstartet, Rindone seine Hereingabe jedoch verpasst. Kirchheim gab nicht auf und kam in der 65. Minute durch Pavic und in der 71. Minute durch Feßler auf 3:2 heran. Nach bangen Minuten konnte man die Führung über die Zeit retten und einen verdienten und wichtigen Heimsieg bejubeln. zg