Bruhrainer Zeitung

Fußball

Es bleibt beim Unentschieden

Kirrlach.Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste gelang auf schweren Geläuf erneut kein Treffer und so musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben, gerechter Weise. Hatten die „Olympianer“ in der ersten Halbzeit zwei hochkarätige Einschußmöglichkeiten durch Krämer in der 16. Minute, der über recht am langen Eck vorbeizog sowie durch Seene, dessen Direktabnahme aus kurzer Distanz vom Durlacher Keeper sehenswert abgewehrt werden konnte (23.), so verbuchten dazwischen die Gäste durch Torjäger Geckle eine guten Einschussgeleg nheit.

Mit einem strammen Schuss prüfte dieser in der 18. Minute Kirrlachs wiedergenesenen Keeper. So verging die erste Halbzeit, wob Durlach die größeren Spielanteile verzeichnen konnte. In der zweiten Halbzeit gab es dann das gleiche Bild. Durlach hatte mehr Ballbesitz und spielerische Vorteile, jedoch war in der 57. erneut Aues Torwart mit einer tollen Reaktion zur Stelle und verhinderte die Kirrlacher Führung. Dann Aufregung im Kirrlacher Strafraum und zwar in der 67. und 70. Spielminute als jeweils ein Durlacher Stürmer plötzlich freistehend vor Kirrlachs Schwaiger aufkreuzte. Im ersten Fall konnte Schwaiger klären (67.) bei der 2. Chance vergab Geckle knapp. Als dann Durlachs Rolf den roten Karton sah, schien die Sache für Kirrlach gelaufen, jedoch auch in Unterzahl wussten die Gäste zu überzeugen und die Gastgeber konnte aus der zahlenmässigen Überlegenheit kein Kapital schlagen, weshalb man sich mit diesem einfachen Punktgewinn begnügen musste - immerhin. Rund 150 Zuschauer verfolgten die Partie. Das Spiel der zweiten Mannschaft musste abgesetzt werden.

jh