Bruhrainer Zeitung

Spendenlauf Soziale Projekte der Caritas unterstützt / Rundkurs durch die Bruchsaler Innenstadt und den barocken Schlossgarten

Etliche Kilometer für bedürftige Menschen

Archivartikel

Bruchsal.Einige Runden joggen – und dabei Gutes tun. Das ist das Motto vom Bruchsaler Hoffnungslauf der in diesem Jahr am Samstag, 21. April stattfindet. Das schreibt der Caritasverband Bruchsal in einer Pressemitteilung. Auch in diesem Jahr begünstigt der Lauf soziale Projekte der Caritas im nördlichen Landkreis Karlsruhe. Von Jahr zu Jahr wollen mehr Leute „laufend helfen“ – so liefen, walkten, spazierten im letzten Jahr über 3300 Menschen aller Alters- und Leistungsklassen für 3,5 Stunden auf dem 3,7-Kilometer-langem Rundkurs. Insgesamt drehten sie knapp 11 000 Runden durch Bruchsals Innenstadt und den barocken Schlossgarten.

In diesem Jahr beginnt bereits ab 13.30 Uhr der Festbetrieb rund um die Bruchsaler Stirumschule. Dort stehen neben Informationsständen, Catering auch Kinderbetreuung und ein buntes Kinderprogramm zur Verfügung. Um 14 Uhr startet der AOK-Bambini-Lauf rund um die Stirumschule. Alle Teilnehmer (bis 1,40 Meter) erhalten eine Goldmedaille, gesponsert von der AOK Mittlerer Oberrhein.

Der Hauptlauf beginnt um 15 Uhr mit dem Startschuss durch die Schirmherren Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und Jürgen Blickle, geschäftsführender Gesellschafter der SEW-Eurodrive GmbH.

Nach dem Start geht’s auf den 3,7-Kilometer langen Rundkurs durch die Bruchsaler Innenstadt und den barocken Schlossgarten. Der Sparkasse Kraichgau Schulpreis startet mit dem Hauptfeld, stellt sich aber in der Orbinstraße auf, wo auch Familien (mit Kinderwagen und Hunden) sowie die Walker starten. Inliner, Skateboards und Fahrräder sind nicht erlaubt. Teilnehmer laufen, walken oder spazieren bis maximal 18.30 Uhr. Die Runden werden durch Rundenpaten honoriert, aber auch Hauptsponsoren wie SEW Eurodrive GmbH und die Sparkasse Kraichgau fördern den Lauf, ebenso wie die AOK Mittlerer Oberrhein als Gesundheitspartner und weitere Firmensponsoren.

Karten im Vorverkauf erhältlich

Die Startnummern sind ab sofort in Bruchsal im Vorverkauf bei der Sparkasse Kraichgau, der S-Immobilien Kraichgau GmbH, InterSport Schlenker und dem Caritasverband Bruchsal erhältlich. Mannschaften (ab zehn Personen) können schon jetzt angemeldet werden. Anmeldeschluss ist der 13. April. Erwachsene zahlen sieben Euro, Teilnehmer unter 18 Jahren laufen „kostenlos, aber nicht umsonst“. Entlang der Strecke gibt es zwei Verpflegungsstände mit Wasser von Globus und Obst vom Saalbachcenter. Die erwachsenen Läuferinnen erhalten eine Rose vom Blumenhaus Siegele und alle Erwachsenen einen Gutschein für ermäßigten Eintritt in das Thermarium. Zudem gibt es gratis Getränke und Fassbrause von Krombacher alkoholfrei nach der Startnummernrückgabe. Kostenlose Beinmassagen bietet das Team vom „Therapiezentrum am Schloss“ an. Catering erfolgt durch den Festprofi. In der Turnhalle gibt es Kinderanimation und -betreuung. Die Mannschafts- und Einzelwertung bietet attraktive Preise. In der Wertung gewinnt das Team beziehungsweise die Einzelläufer mit den meisten Runden.

Der Erlös unterstützt konkrete soziale Projekte des Caritasverbandes in der Region: eine warme Mahlzeit in der Cafétas für bedürftige Menschen und Hilfen für wohnungslose Menschen. Der Caritasverband dankt besonder der Stadt Bruchsal, der Polizei und de, Malteser Hilfsdienstes sowie den Anwohner und Gewerbetreibenden entlang der Strecke. zg

Info: Weitere Informationen unter bruchsaler-hoffnungslauf.de