Bruhrainer Zeitung

Technologie-Region Neues Welcome Center in Betrieb genommen

Fachkräfte im Ausland suchen

Archivartikel

Karlsruhe.Mit einer Eröffnungsfeier hat das Welcome Center der Technologie-Region seine Arbeit offiziell aufgenommen. In ihren Grußworten betonten Katrin Schütz, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, und Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup die Bedeutung von Welcome Centern. Geschäftsführer Jochen Ehlgötz und Center-Leiterin Petra Bender unterstrichen die Sicherung des Fachkräftebedarfs als wichtige Zukunftsaufgabe der Region. Das Welcome Center dient als Anlaufstelle für den weiteren Ausbau der Willkommenskultur der Region und der Gewinnung von internationalen Fachkräften.

„Fachkräfte und die Unternehmen der Region zusammenzubrin-gen ist für die Unternehmen, die Fachkräfte aus dem Ausland benötigen und für die internationalen Fachkräfte selbst eine wertvolle und hilfreiche Aufgabe“, so Sozialpädagogin Bender. Zum 1. Mai hatte das Welcome Center als Anlaufstelle seine Arbeit mit Unterstützung des Landes aufgenommen. „Den Fachkräftebedarf zu sichern ist eine bedeutende Zukunftsaufgabe für die baden-württembergische Wirtschaft und ein wichtiges Anliegen der Landesregierung“, so Staatssekretärin Schütz. „Mit der Förderung unterstützen wir internationale Fachkräfte und deren Familien dabei, in Baden-Württemberg anzukommen. Außerdem begleiten wir unsere Unternehmen, wenn es darum geht, Fachkräfte zu rekrutieren und eine Willkommenskultur im Betrieb zu leben. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sindsie wichtige Ansprechpartner.“

Willkommenskultur pflegen

Die ersten Wochen waren für Petra Bender dadurch geprägt, das Center aufzubauen und in der Region als Anlaufstelle bekannt zu machen. „Für die Zukunft unseres Standortes ist es unverzichtbar, internationale Experten zu gewinnen“, ist sich der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Frank Mentrup sicher, „Durch die Lage der Region in direkter Nachbarschaft zu Frankreich, aber auch durch weltweit tätige Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen hat die Region eine lange Historie der Willkommenskultur. Darauf kann das Welcome Center jetzt aufbauen.“

Jochen Ehlgötz ergänzt: „Die Angebote und Mehrwerte, die wir Unternehmen, Gründern, Wissenschaftseinrichtungen und Kommunen bereits machen, werden so, nicht einmal ein Jahr nach der Gründung, um einen weiteren wichtigen Baustein ergänzt.“ Inzwischen sind die ersten Beratungsgespräche erfolgt und Veranstaltungsformate werden entwickelt. Die Räumlichkeiten sind bei der TRK GmbH im Technologiepark Karlsruhe untergebracht. Auch ein zweiter Mitarbeiter wird bereits gesucht. zg

Info: Weitere Informationen unter welcome.trk.de