Bruhrainer Zeitung

FC Kirrlach sammelt zu Hause wichtige drei Punkte

Archivartikel

Waghäusel-Kirrlach.Drei Punkte hat sich der 1. FC Olympia Kirrlach gegen den SV Schwetzingen 98 in der Fußball-Verbandsliga erspielt. Gegen personell veränderte Schwetzinger, die noch am vergangenen Freitag einen knapp fünfstelligen Betrag in drei Spieler investierten, begann Kirrlach mit einer doppelten Großchance: nach Ecken von Miguel Mota scheiterten sowohl Kevin Esswein als auch Andre Fillinger jeweils nur knapp per Kopf (2.). Ab der zehnten Spielminute übernahmen deutlich aufgerüstete und heuer sportlich ambitionierte Gäste zunehmend die Spielkontrolle.

Das Plus an Ballbesitz schlug sich in zwei Schüssen aufs Tor nieder – aber der erfahrene 27-jährige FC-Keeper Mario Miltner hielt seinen Kasten sauber. Zu einem psychologisch guten Zeitpunkt zog Kirrlach mit 1:0 in Führung: nach toller Balleroberung von Nick Johann und gefährlicher Hereingabe durch Andre Redekop kam Miguel Mota an den Ball – der spielstarke Spanier versetzte seinen Gegenspieler und netzte ein (45.). Die Chance zum 2:0 verpasste Redekop knapp (68.). In der Schlussphase kam der SV 98 gefährlich vor das FC-Tor, doch Kapitän Lauer und Vertreter Yannick Krämer klärten mit vereinten Kräften. zg/Bild: Fischer