Bruhrainer Zeitung

Stadtpark Südost Krankenkassen fördern Projekt mit 5200 Euro

Fitnessparcours gewinnt Preis „Gesunde Kommune“

Archivartikel

Karlsruhe.Der Fitnessparcours im Stadtpark Südost hat den Förderpreis „Gesunde Kommune“ der B52-Verbändekooperation der Krankenkassen in Baden-Württemberg gewonnen. Entstanden war der Parcours im vergangenen Herbst aus dem bürgerschaftlichen Projekt „Runter vom Sofa“ bei der ersten Ideenwerkstatt zum Thema „Meine Grüne Stadt Karlsruhe“, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

„Runter vom Sofa“ nennt sich eine Gruppe von Nachbarn, die in der Südstadt Ost wohnen und sich ein Fitnessangebot mit gleichzeitiger Gelegenheit zum nachbarschaftlichen Kennenlernen wünschten. Koordiniert vom Umwelt- und Arbeitsschutz fanden sich das Gartenbauamt und das Institut für Sport und Sportwissenschaften des KIT als Partner zusammen, um gemeinsam vor Ort die Möglichkeiten für Sporttreibende auszuloten.

Balance und Ausdauer trainieren

Im Ergebnis regen nun im Stadtpark Südost entlang eines Parcours aufgestellte Tafeln zu gezielten Bewegungen an. Neben Übungen zur Balance und Ausdauer können auch Kraft und Beweglichkeit verbessert werden. Die Übungen sind in verschiedenen Schwierigkeitsgraden erklärt, so dass nicht nur geübte Sportler angesprochen werden. So freut sich nun unter anderem die Nordic Walking-Gruppe aus Umgebung und Nachbarschaft über die zusätzlichen abwechslungsreichen Übungsideen.

„Die produktive Zusammenarbeit hat die Verbändekooperation B52 Baden-Württemberg überzeugt, das Projekt mit dem Preis ,Gesunde Kommune‘ auszuzeichnen“, erläutert Maximilian Nebe. Er vertritt als örtlicher Ansprechpartner in der Siemens Betriebskrankenkasse die B52-Verbändekooperation. Das Preisgeld der Auszeichnung beträgt 5200 Euro. „Wir wünschen der Stadt Karlsruhe noch viele weitere gute Ideen, um die Alltagsmobilität zu fördern“, sagte er. zg