Bruhrainer Zeitung

Ausstellung

Flusspferde im Oberrhein

Karlsruhe.Flusspferde im Rhein – das gab es wirklich. Das zeigt das Naturkundemuseum Karlsruhe in der großen Landesausstellung 2018 „Flusspferde am Oberrhein – wie war die Eiszeit wirklich?“ vom 21. Juni bis zum 27. Januar 2019. Das schreibt das Naturkundemuseum Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Entgegen landläufiger Vorstellung war das Eiszeitalter keinesfalls immer eisig – vielmehr wechselten sich Kalt- und Warmzeiten ab. In den kalten Phasen zogen Mammuts, Wollhaarnashörner, Steppenbisons, Riesenhirsche und andere durch die Steppenlandschaft des eisfreien Oberrheingrabens. Während der letzten Warmzeit dagegen war es sogar etwas wärmer als heute, und so lebten damals am Oberrhein mächtige Waldelefanten, Waldnashörner, Wasserbüffel – und eben auch Flusspferde. Die Ausstellung führt auf eine Zeitreise in die Vergangenheit des Klimas am Oberrhein und eröffnet einen neuen Blick auf die damalige Tier- und Pflanzenwelt. Aufwendig inszeniert stellt das Naturkundemuseum typische Vertreter der Tierwelt aus der letzten Kalt- und Warmzeit gegenüber. zg