Bruhrainer Zeitung

Frühlingshafte Wanderung in den Kraichgauer Hohlwegen

Archivartikel

Bruchsal.Sie haben sich oft tief in die Landschaft eingeschnitten, vom Regen ausgewaschen, von Fuhrwerken und Menschen eingegraben. Rechts und links flaniert von Bäumen und Sträuchern, die sich mancherorts wie ein schützendes Dach darüber spannen. Ein Paradies für allerlei Tiere – Unterschlupf und Nahrungsquelle zugleich.

So schreibt die Touristikinformation in einer Pressemitteilung von den Hohlwegen, die typisch für den Kraichgau sind. Menschen, die sich von dieser faszinierenden Kulturlandschaft verzaubern lassen möchte, sollten am Sonntag, 15. April, bei der öffentlichen Führung der Touristinformation Bruchsal dabei sein. Bei der etwa zweistündigen Wanderung gibt es Wissenswertes über die Entstehung und Bedeutung dieser wertvollen Kleinode mit ihrer spezifischen Fauna und Flora.

Die Strecke führt sowohl durch extensiv als auch intensiv genutzte Landschaften und vermittelt so einen interessanten Eindruck, wie sich die Kulturlandschaft im Wandel der Zeit verändert hat und wie wichtig die Notwendigkeit ihres Fortbestandes ist. Treffpunkt ist am Sonntag, 15. April, 14 Uhr, am Parkplatz beim Belvedere, Adolf-Bieringer-Straße in Bruchsal. Wichtig für die Wanderung sind feste Schuhe.

Bei sehr schlechter Witterung muss die Tour aufgrund der Wegverhältnisse kurzfristig abgesagt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro pro Person und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. / zg

Info: Weitere Informationen unter touristinformation@btmv.de