Bruhrainer Zeitung

3. Fußball-Liga Karlsruher SC empfängt die Sportfreunde Lotte

Gäste aus Westfalen

Karlsruhe.Der Karlsruher SC trifft am heutigen Samstag im heimischen Wildpark auf die Sportfreunde Lotte. Anpfiff zum 8. Spieltag ist um 14 Uhr. Bei der Pressekonferenz zum Spiel berichtete Cheftrainer Alois Schwartz, dass die Mannschaft die Trainingseinheiten gut abrufen kann. In Chemnitz hätte es am Wochenende zwar durchaus größere Schwankugen gegeben, hintenraus habe die Mannschaft jedoch gut gestanden. "Man gewinnt ein Spiel mit Glück", sagte er. "Und so ein Sieg gibt der Mannschaft dann natürlich auch noch mal einen Push."

Für den neuen Trainer der Badner ist die Begegnung das erste Heimspiel im Wildpark. Entsprechend freue er sich. Alois Schwartz berichtete, dass die gegnerische Mannschaft derzeit 7 Punkte auf dem Konto habe und sich damit auf Platz 13 befinde. "Die Mannschaft kann sehr schnell nach vorne spielen", sagt er. "Als Mannschaft sind die Westfalen sehr kompakt." Dennoch gebe es Anfälligkeiten und diese müsse man beim Spiel ausnutzen.

Ex-KSC-ler mit Nasenschutz

Die Gäste aus Westfalen hatten in den vergangenen Spielen gute Leistungen gebracht. Allerdings konnte Lotte daraus wenig Ertrag ernten. In den vergangenen Jahren war der Verein aber als "Pokalschreck" bekannt.

Heute muss Lotte beim Spiel gegen den KSC verletzungsbedingt auf Maximilian Rossmann und Bernd Rosinger verzichten. Der Ex-Kollege der KSC-ler Marcus Piossek hat sich im vergangenen Spiel das Nasenbein gebrochen. Er wurde operiert und wird vermutlich mit Nasenschutz auf den Platz gehen. aro