Bruhrainer Zeitung

Geschäftsleben In der Osteopathie werden Störungen des Körpers entdeckt und beseitigt

Harmonie wieder herstellen

Kirrlach.In dem Moment, in dem der helle Glöckchenklang mich empfängt, betrete ich eine duftende Atmosphäre, die mich erst ein- und dann entpannt ausatmen lässt. Ankommen, abschalten, die Alltagswelt draußen lassen. Das AURA - Praxis und Gefühl zugleich - strahlt einfach Ruhe aus.

Genau wie Randi Michels, die ihre Patienten als wertvolle Menschen empfängt, dort abholt und gemeinsam Schritt für Schritt den Weg zur Heilung geht und findet. Körper, Geist und Seele stehen im Zusammenhang, darauf baut die Behandlung der studierten Osteopathin auf.

Zusätzlich zur Ausbildung als Heilpraktikerin finden sich in ihrer Vita unter anderem Schulungen und Fortbildungen zu Akupunktur, Schamanischer Heilung, Hypnotherapie, sowie in emotionaler Dialogtechnik.

Säuglinge als Spezialthema

Besonders angetan hat es der 41-Jährigen die Behandlung von Säuglingen. Hier kommt ihr nicht nur die Ausbildung in effektiver Homöopathie für Säuglinge zu Gute, sondern auch die Erfahrungen aus den Behandlungen auf der Säuglingsstation der Asklepios Klinik in Germersheim.

Dass sich Randi Michels ihrem Handwerk völlig hingibt, spürt der Patient unter ihren Händen, mit denen sie die Ganzheit des Menschen erfühlt. Das Gespür zur Kontaktaufnahme kommt auch aus ihren nachhaltigen Begegnungen zu Pferden und Delphinen im Rahmen mehrerer biodynamischer Kurse.

Erstkonsultation dient Diagnose

Bei einem ausführlichen Gespräch zwischen Patient und Therapeut werden bestehende Beschwerden, Krankenvorgeschichte und Lebensgewohnheiten erfragt. Nach der Bestandsaufnahme werden Körperhaltung und Bewegungen des Patienten analysiert.

Dann wird anhand der erstellten Anamnese eine speziell an die Funktionsstörung angepasste Therapie unter Einsatz der osteopathischen Behandlungstechniken Parietal-Osteopathie, Cranio-Sacral-Therapie, Viszeral-Therapie und Faszien-Technik erstellt.

Als Heilpraktikerin hat Randi Michels auch Akupunktur, Bindegewebsmassage, Neuraltherapie nach Hunecke, Narbenentstörung, Fußreflexzonenmassage, Schröpfkopfmassage und Taping mit Kinesiotape im Schmerzbereich und zur Unterstützung der manuellen Lymphdrainage in der Anwendung. Außerdem behandlungsbegleitend Bachblüten-Beratung, Coaching in Lebenskrisen, Begleitbehandlungen mit homöopatischen Mitteln, Schutz-Räuchern von Aura, Wohn- und Schlafbereich, Krafttierreisen oder kombinierte osteopathiche schamanische Behandlungen und Seelenreisen.

Die Zusammenarbeit mit Alexander Glas (25), der in der Osteopathie ebenfalls seine Berufung sieht, vervollständigt das Angebot der Praxis. Nach vierjährigem Bachelor-Studium, geprüftem Heilpraktiker und dem konsekutiv berufsbegleitenden Master ist es nun den beiden optimal möglich, jedem Patienten ein persönliches Behandlungskonzept aufzustellen.

Was steckt dahinter?

Aber was ist eigentlich Osteopathie? Diese Art der Medizin dient vor allem der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen. Es wird ausschließlich manuell therapiert, das heißt, es werden keine Geräte, Spritzen oder klassische Medikamente eingesetzt. Nur mit Hilfe der Hände werden Dysfunktionen (Störungen) aufgespürt und beseitigt. Dem Körper wird so ermöglicht, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Mit verschiedenen Techniken werden Störungen des Bewegungsapparates, Wirbelsäulenprobleme, aber auch chronische Kopfschmerzen, Atemprobleme, Störungen der Kreislauforgane, Konzentrations- und Schlafstörungen behandelt.