Bruhrainer Zeitung

Konzert Schnebel und Kaschnitz im Doppelporträt

Klangvolle Beziehung

Karlsruhe.Eine Beziehung musikalisch aufbereitet: Das hat die Badische Landesbibliothek und das KlangForum Heidelberg während des Literatursommers unter dem Motto „Frauen in der Literatur“ mit zwei besonderen Künstlern am Freitag, 13. Juli, 19 Uhr in Form eines Konzerts geplant. Die persönliche Beziehung des deutschen Komponisten Dieter Schnebel (1930 bis 2018) zu der Schriftstellerin Marie Luise Kaschnitz (1901 bis 1974) wird thematisiert. Bereits um 18 Uhr führt der Gießener Germanist Prof. Dr. Joachim Jacob in die biografischen Zusammenhänge ein.

Zu den aufgeführten Werken des literarisch-musikalischen Doppelporträts gehört unter anderem Schnebels Liederzyklus Kaschnitz-Gedichte, den er 1994 in Erinnerung an seine Schwiegermutter Kaschnitz komponierte. Daneben erklingt mit der Uraufführung einer Auftragskomposition der Koreanerin Eun-Ji Anna Lee eine hochaktuelle Kaschnitz-Vertonung. zg