Bruhrainer Zeitung

Konzert Sopranistin musiziert zusammen mit 100 Sängern

Köhler in St. Jodokus

Waghäusel-Wiesental.Die aus Forst stammende Sopranistin Daniela Köhler war bei den Bayreuther Festspielen als Brünnhilden-Cover engagiert und übernahm alle Brünnhilde-Partien in der Bayreuther Kinderoper ‚Der Ring des Nibelungen’. Ihrer Heimatregion ist sie trotz des großen Erfolgs weiterhin eng verbunden. Daniela Köhler singt beim Chorfeuerwerk am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Jodokus in Waghäusel-Wiesental (Mannheimer Straße 1). Das Konzert findet statt zum Gedenken an den 200. Geburtstag des großen französischen Komponisten Charles Gounod in diesem Jahr.

Zur Aufführung kommt die „Cäcilienmesse“ des Jubilars, über deren Uraufführung 1855 in Paris der Komponist Camille Saint-Saëns begeistert ausgerufen hat: „Zunächst war man geblendet, dann berauscht und schließlich überwältigt“. Die Kirchenchöre Wiesental und Sandhausen bilden zusammen mit Gästen einen großen Konzertchor von über einhundert Sängern.

Als weitere Solisten konnten Gerhard Schramm (Tenor) und Hans-Josef Overmann (Bariton) gewonnen werden. Den Solopart der Harfe übernimmt Johanna Keune, an der Orgel spielt Patrick Wippel. Solisten und Chor werden begleitet vom großen Sinfonieorchester „Ensemble ConFuoco Bietiegheim“. Die Leitung hat Dekanatschorleiter Markus Zepp. Auf dem Programm stehen außerdem das „Te Deum“ für Kaiserin Marie Therese von Joseph Haydn und eine Bearbeitung des „Ave Maria“ von Bach-Gounod für Solo, Chor, Harfe und Orchester. zg