Bruhrainer Zeitung

Rathaussturm Bürgermeister ist bis Aschermittwoch entmachtet

Martin Büchner wird Dorfsheriff

Oberhausen-RHeinhausen.Eine unverzagte Narrenschar hatte sich auch durch Kälte und Regen nicht abhalten lassen und fand sich am Samstag pünktlich um 11.11 Uhr vor dem Rathaus in Oberhausen ein, um den Elferrat der Karnevalsgesellschaft des Turnvereins, TV KaGe, eine Abordnung des Komitees Rheinhäuser Fastnacht sowie Prinzengrade und Tanzmariechen Ilayda Tünay bei der Entmachtung des Bürgermeisters närrisch zu unterstützen.

Martin Büchner gab aber auch ohne weitere Gegenwehr den Schlüssel fürs Rathaus ab und darf fortan bis Aschermittwoch nur noch als Dorfsheriff Dienst tun und auf einem Steckenpferd für Ordnung in der Gemeinde sorgen.

Allerdings nimmt sich der Elferrat das Recht heraus, für kleinere Straftaten selbst zu sorgen, damit dem Schultes nicht gar zu langweilig wird. Zudem wolle man während der närrischen Regierungszeit das Bauvorhaben Rheintalhalle weiter voran bringen, eine Willkommenskultur für Senioren schaffen, den Tourismus fördern - wofür wohl die ein oder andere Forschungsreise nötig wird - oder die Heizungsbauer der Gemeinde an Strickleitern für den Einsatz auf dem Schuldach schulen, so einige der Paragrafen, die Präsident Florian Steinhauser für die närrische Zeit bekannt gab.

Bei Brezeln und Sekt sowie dem sich anschließenden Mittagessen wurde die gelungene Machtübernahme ausgiebig gefeiert. Man darf nun darauf gespannt sein, wer die Gemeinderatsitzung in der kommenden Woche leiten wird.