Bruhrainer Zeitung

Auszeichnung Schützenverein feiert 50-jähriges Bestehen

Martus erhält Ehrennadel

Archivartikel

Philippsburg.Bürgermeister Stefan Martus ist seit zehn Jahren Schütze. Nicht, dass er selbst schießt, er gehört dem Schützenverein Philippsburg schon so lange als Mitglied an, um den Verein damit zu unterstützen, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert. Darauf ist Vorsitzender Thomas Biesenberger stolz. Jetzt konnte dieser sein prominentes Mitglied bei einer größeren Veranstaltung mit der Ehrennadel auszeichnen, nämlich bei den 47. Ortsmeisterschaften der Vereine und Betriebe. An diesem Wettbewerb beteiligten sich 56 Mannschaften und 168 Einzelschützen.

Den ersten Mannschaftspreis der Männer holten der Tauchsportverein „Manta Divers“ mit 488 Ringen, bei den Frauenmannschaften lag die weibliche Feuerwehr vorn (465 Ringe). In der Kategorie „Betriebe“ setzten sich die Männer des Kernkraftwerks mit 512 Ringen an die Spitze. Bei den Frauen kam „Blumen Kuhn“ zur Ehre (432). Im Jugendbereich schnitt der SKC am besten ab (449).

1968 war der Sportschützenverein von 13 Männern gegründet worden, heißt es in der Chronik. Die Schützenvereine entstanden zumeist im 19. Jahrhundert. In der Zeit des Vormärz, also vor der Märzrevolution von 1848/1849, waren die organisierten Schützen eine Art Bürgerwehr gegen die einzelstaatliche Fürstenherrschaft. wr