Bruhrainer Zeitung

Konzert Orchester des Kirrlacher Musikverein und „Polyphonics“ musizieren unter freiem Himmel

Orientalische Klänge heizen ein

Archivartikel

Waghäusel-Kirrlach.Der Platz vor der Kirrlacher Goetheschule wurde in der Großen Kreisstadt für eine Nacht zur südländischen Piazza. Begünstigt durch die angenehm warmen Temperaturen trafen sich bei dem vom Kirrlacher Musikverein erstmals veranstalteten „Open-Air-Sommer-Konzert“ zahlreiche Musikliebhaber. Stimmungsbringer waren das große Orchester des gastgebenden Vereins sowie die „Polyphonics“, ein gemischter Pop-Chor des Gesangvereins Frohsinn Kirrlach.

Die Musiker eröffneten auf der großen Bühne unter der Leitung von Karl Benz mit einer imposanten Blechbläser-Fanfare das Programm. Danach wurde es mit „Dance From The East“ orientalisch. Der feurige Tanz des Komponisten Thomas Doss zog die Zuhörer mit dem sich immer steigernden Tempo und der Leidenschaft in den Bann. Die begeisterten Besucher wurden auch in den fiktiven Kontinent „Westeros“ entführt, dem Schauplatz der erfolgreichen und beliebten US-amerikanischen Fantasy-Fernsehreihe „Game of Thrones“.

Für weitere Höhepunkte sorgte der gemeinsame Auftritt der Blasmusiker mit den „Polyphonics“ unter der Leitung von Bernd Schmitt-eckert. Die Besucher nutzten das grandiose Konzert zum Mitwippen, Mitsingen und Mitklatschten und sorgten damit für eine großartige Stimmung auf der Waghäuseler Piazza. Dafür sorgte auch Karl Benz mit seiner humorvollen und spritzigen Moderation. Der musikalisch unterstützte Chor sorgte mit dem Metallica-Hit „Nothing Else Matters“, dem Rapper-Song „Senorita“ sowie weiteren Hits aus der Rock- und Popgeschichte für eine großartige Stimmung.

Belohnt wurden die Musiker und Sänger mit lange anhaltendem Beifall für ihre Lieder wie „Ride Like The Wind“ von Christopher Cross, „Go Gentle“ von Robbie Williams, „Hard Rock Cafe“ von Carole King oder „Proud Mary“ von John Fogerty.

Nach der Pause begeisterte das Orchester des gastgebenden Vereins mit volkstümlicher Blasmusik wie der „Laubener Schnellpolka“ von Kurt Gäble, dem „Castaldo Marsch“ von Rudolf Novacek sowie sommerfrischer Unterhaltungsmusik. Nach mehreren Zugaben fand das Open-Air-Konzert noch eine Fortsetzung an der Bar. klu