Bruhrainer Zeitung

Digitalisierung Waghäusel baut Breitbandversorgung aus / Verteilstation in Kirrlach installiert

Schnelles Internet für alle Bürger anbieten

Waghäusel-Kirrlach.Die Stadt Waghäusel treibt den Ausbau der Breitbandversorgung in der Gemeinde voran. Am Donnerstag wurde in Kirrlach in der Unteren Bachstraße die zentrale Übergabe- und Verteilstation für das Glasfasernetz errichtet. Im Frühjahr 2018 soll sie in Betrieb gehen. Vor zwei Wochen wurde bereits in Wiesental ein solches Gebäude eingerichtet. 380 Haushalte werden in Kirrlach dadurch in den Genuss eines deutlich schnelleren Internets kommen.

"Es ist die Keimzelle für das künftige Netz", sagt Bürgermeister Thomas Deuschle. Damit sei jetzt aber nur der Anschluss eines kleinen Teils von Kirrlach erreicht, erläuterte er gegenüber der Bruhrainer Zeitung.

In der Regel lassen sich durch diesen so genannten FTTC-Ausbau (das sind Glasfasernetze auf neuestem Standard) inzwischen Bandbreiten von mindestens 25 Mbit/s im Download erreichen, häufig sogar 50 Mbit/s und teilweise mehr. Je nach den Vorraussetzungen.

Nahezu unbegrenzt surfen können Haushalte, die direkt an der Glasfaserstrecke liegen und sich einen entsprechenden Anschluss direkt ins Gebäude legen lassen. Im Zuge der derzeitigen Baumaßnahmen für das städtische Glasfasernetz haben sich in Kirrlach bereits 37 Grundstückseigentümer dazu entschlossen, sich ein Glasfaser-Leerrohr ins Gebäude legen zu lassen.

Heiler: Bleibt große Aufgabe

Oberbürgermeister Walter Heiler sagt dazu: "Wir haben bereits viel Geld investiert und wir werden auch noch was brauchen." Mit fast einer halben Million Euro fördert das Land Baden-Württemberg die Maßnahme. "Wir sind in Waghäusel relativ weit und trotzdem bleibt es eine große Aufgabe", meint OB Heiler weiter. Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt hatte im Februar letzten Jahres eine Grundsatzentscheidung getroffen, um die am stärksten unterversorgten Bereiche im Stadtgebiet vorrangig auszubauen. Insgesamt 14 Kupferkabelverzweiger (KVZ) in Kirrlach und weitere fünf in Wiesental werden nach und nach mit einer Glasfaserleitung erschlossen. Für den Endkunden bedeutet das den Zugang zu einem schnelleren Internetanschluss.

Waghäusel gehört zu 29 Gemeinden im Kreis Karlsruhe, die gemeinsam mit dem Landratsamt den Aufbau eines leistungsfähigen Breitbandnetzes unter dem Dach der "Breitband Landkreis Karlsruhe GmbH" (BLK) in Angriff genommen haben. Die Netze BW GmbH verlegt derzeit 4,2 Kilometer Kabel allein in Kirrlach. In Wiesental sind es 1,4 Kilometer. Die Gehäuse wurden von einer ortsansässigen Firma erstellt.

Aber: Jeder Anfang hat seinen Zauber inne. So galt es gestern vor Ort zunächst einmal den Bauhof zu bemühen, damit das Verteiler-Gehäuse in die vorgesehene Grube kommt und passt. Da musste ein Baum ein paar Äste fallen lassen - bevor der Spezialkran das Gehäuse richtig absenken konnte, damit die bits in der Zukunft richtig fließen. Die Kettensäge knatterte und wenig später saß das Teil fest im Boden.