Bruhrainer Zeitung

Kerwe in Kirrlach Schausteller hatten zum Abschluss zum Familientag eingeladen / Geschäftswelt ist mit Einkaufssonntag zufrieden

Shoppen und Boxauto fahren

Kirrlach.Wie jedes Jahr zu Beginn des Oktobers, belebten auch in diesem Jahr wieder attraktive Fahrgeschäfte, Losbuden und Stände mit allerlei Süßigkeiten den Kirrlacher Bernhardus-Platz. Es war Kerwe im Waghäuseler Stadtteil. Das traditionsreiche Kirchweihfest wird alljährlich zum Gedenken an die Weihe der Pfarrkirche St. Kornelius und Cyprian gefeiert.

Von Samstag bis Dienstag lockten Auto-Scooter, Kinderkarussell, Crêpes, Möhrenköpfe und Zuckerwatte Jung und Alt auf den Platz mit den Schaustellern . Mit dem Fassanstich durch den Waghäusler Oberbürgermeister Walter Heiler wurde am Samstagnachmittag das viertägige Fest eröffnet.

Während der Rummel am Samstag eher von Jugendlichen als Treffpunkt genutzt wurde, waren es sonntags dann überwiegend Familien, die das bunte Unterhaltungsangebot in Verbindung mit einem Bummel durch die Kirrlacher Geschäfte genossen.

Shopping-Tour mit vielen Aktionen

Mit einem verkaufsoffenen Sonntag luden die rund 20 örtlichen Gewerbetreibenden zu einer abwechslungsreichen Shoppingtour durch die Geschäftswelt ein. Entlang der Waghäuseler Straße präsentierten sie den interessierten Besuchern ihre Angebotspalette mit vielen Neuheiten und besonderen Rabattaktionen. Ob Fitnessbekleidung, Brillen, Schmuck, Dekoartikel, Wohnaccessoires, die neueste Herbstmode oder ein kostenloser Hörtest, das breitgefächerte Angebot hatte für jeden Anspruch etwas Passendes zu bieten.

Aber nicht nur auf der Flaniermeile in der Ortsmitte, sondern auch etwas außerhalb war bei den Fachhändlern war am Sonntag einiges los. Interessierte Besucher konnten sich dort über die Neuheiten im Bereich der Alarmanlagen, über Rasenroboter informieren oder sich Inspirationen für herbstliche Blumenarrangements holen. Viel Trubel herrschte auch auf dem Flohmarkt am Ortsausgang, bei dem die Trödler Neues und Gebrauchtes feilboten.

Zurück am Kerweplatz lud der Tafelladen bei Kaffee und Kuchen oder einem Vesper die Bevölkerung dazu ein, einen Blick in seine Räumlichkeiten zu werfen. Ausnahmsweise konnten auch Nicht-Bedürftige an diesem Tag günstig Kleidung kaufen.

Mit ausgewählten kulinarischen Genüssen rundete die Kirrlacher Gastronomie das vielfältige Angebot der Kerwe ab.

Am Dienstag endete das Kirchweihfest mit dem besonders beliebten Familientag, an dem die Schausteller ihre Tickets immer zu ermäßigten Fahrpreisen anbieten.