Bruhrainer Zeitung

Rote Ampel übersehen

Siebenjähriger von Bus angefahren

Archivartikel

Graben-Neudorf.Ein siebenjähriger Junge ist in Graben-Neudorf von einem Linienbus erfasst und schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestehe nach ersten Einschätzungen jedoch nicht, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Der Bus fuhr am Mittwoch, um 11.55 Uhr ohne Fahrgäste auf der Karlsruher Straße.

In Nähe der Beethovenstraße erkannte der 28-jährige Busfahrer offenbar die rote Fußgängerampel zu spät. Er erfasste frontseitig das auf einem Fahrrad querende Kind, das in der Folge zu Boden geschleudert wurde. Der Junge wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden am Fahrrad schätzt die Polizei auf 100 Euro, weitere 1000 Euro Sachschaden an der Frontschürze des Busses. pol