Bruhrainer Zeitung

Unfallflucht Mehrere Autos angefahren und abgehauen

Spur führt zu Mercedes

Karlsruhe.Ein bislang unbekannter Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag in Karlsruhe-Hohenwettersbach mindestens zwei geparkte Fahrzeuge erheblich beschädigt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Fußgänger fanden das stark beschädigte, mutmaßliche Fluchtfahrzeug schließlich auf einem Feldweg in Karlsruhe-Durlach.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der unbekannte Fahrzeugführer gegen 23 Uhr die Tiefentalstraße in Richtung Ortsmitte. Auf Höhe Hausnummer 51 stieß er aus noch nicht bekannten Gründen gegen zwei am rechten Fahrbahnrand geparkte Autos. An den abgestellten Fahrzeugen, einem Kia und einem BMW, entstand dabei jeweils ein Sachschaden von etwa 8000 Euro. Dennoch setzte der Unbekannte seine Fahrt ungehindert fort.

In Grasnarbe festgefahren

Auf den Unfall aufmerksam gewordene Zeugen verständigten umgehend die Polizei, die Fahndung nach dem Flüchtigen führte jedoch nicht zum Erfolg. Kurz nach 10 Uhr meldete ein Spaziergänger einen stark beschädigten Mercedes auf einem Feldweg nahe dem Rötlingweg. Das Fahrzeug hatte sich offensichtlich in der Grasnarbe festgefahren und hatte zudem einen gebrochenen Querlenker.

Anhand der Beschädigungen ist davon auszugehen, dass es sich um das flüchtige Unfallfahrzeug handelt. Zudem wurde mit dem Auto offenbar ein Begrenzungspfosten umgefahren. Der Mercedes wurde sichergestellt und abgeschleppt. Mit den Fahrzeughaltern wurde Kontakt aufgenommen, sie machten bislang jedoch keine Angaben. Zeugen bittet die Verkehrspolizei, sich unter Telefon 0721/94 48 40 zu melden. pol