Bruhrainer Zeitung

Ausgrabungen am Feuerwehrhaus Mauerwerk wird vermessen

Synagogenstücke gefunden

Bruchsal.Das, was die Radaruntersuchungen schon vermuten ließen, hat sich bestätigt. Auf dem Areal rund um das Bruchsaler Feuerwehrhaus, im Innenhof, sind Reste des Fundamentes der ehemaligen Synagoge gefunden worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Bruchsal.

Dies haben Ausgrabungen des beim Regierungspräsidium Karlsruhe angesiedelten Landesamtes für Denkmalpflege ergeben. Jetzt wird das freigelegte Mauerwerk noch vermessen, bevor die Ausgrabungsfläche im Lauf des morgigen Tages wieder verfüllt wird. Die Bruchsaler Synagoge ist während der Reichspogromnacht 1938 von den Nationalsozialisten zerstört worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde auf dem Gelände das heutige Feuerwehrhaus errichtet.

Derzeit wird in Bruchsal ein neues Feuerwehrhaus gebaut, so dass das Areal mitten im Zentrum der Stadt zukünftig anderweitig genutzt werden kann. Wie diese Nachnutzung aussehen könnte, das ist Inhalt eines siebenstufigen Findungsprozesses mit aktiver Beteiligung der Bürger. zg