Bruhrainer Zeitung

Fußball-Verbandsliga Kirrlach verliert in Gartenstadt 3:2

Trotz viel Kampfgeist kein Sieg

Gartenstadt/Waghäusel.Gegen den Tabellenzweiten VFB Gartenstadt wollte der FC Olympia Kirrlach gestern in der Fußball-Verbandsliga ein paar Punkte sammeln. Trotz Siegeswille haben sie das nicht geschafft. Die Partie endete mit 3:2.

Andreas Adamek schoss bereits nach einer Ecke in der 18. Minute aufs Tor, ein Treffer gelang ihm dabei aber nicht. Zehn Minuten später traf Andre Redekop und die Kirrlacher gingen mit 0:1 in Führung. Nur zwei Minuten danach gelang dem VFB Gartenstadt direkt der Ausgleichstreffer durch Patrick Fetzer. Und daran knüpften die Männer von Trainer Dirk Jörns an. Marcel Schwöbel traf zum 2:1 für die Gartenstädter. Nach diesem Treffer waren die Kirrlacher in Kampflaune. Gleich zweimal foulen die Spieler ihren Gegner – eine Karte zieht Schiedsrichterin Selina Menzel aber noch nicht. Kurz vor der Halbzeitpause versuchte es Tim Krohne mit dem Schuss aufs Tor, ohne Erfolg.

In der zweiten Halbzeit versuchen beide Teams, offensiv einen Treffer zu erzwingen. In der 50. Minuten scheitert Andreas Adamek aus Gartenstadt und auch Andre Redekop versucht drei Minuten später für den FC Kirrlach vergeblich den Ausgleich zu erzielen.

Hitzige Partie

Mehrere Ecken können die Mannheimer nicht verwandeln. Glück für die Kirrlacher, so haben sie noch eine echte Chance auszugleichen. Und genau das gelang dem Team von Trainer Andreas Backmann in der 65. Minute durch Maurice Mayer. Nur zwei Minuten später sieht Andre Redekop nach einem Foul gelb. Die hitzige Partie reist nicht ab. Erst foult Gartenstadt, dann versucht Nils Makan in der 72. Minute mit einem Treffer in Führung zu gehen. Sein Mitspieler Patrick Fetzer hatte dabei mehr Glück und schoss den Ball in der 83. Minute ins Tor zum 3:2. Auch durch die Ecke in der 88. Minute gelang den Kirrlachern nicht der erneute Ausgleich. Und so müssen sie trotz viel Kampfgeist ohne Punkte vom Spielfeld. nina