Bruhrainer Zeitung

Tennisclub Wiesental Erfolgreiche Saison bei Jahreshauptversammlung aufgearbeitet / Nachwuchs soll stärker umworben werden / Überraschung für Mitglieder

Vorsitzender Trudbert Fabry kündigt seinen Rückzug an

Waghäusel.Der Tennisclub Wiesental musste bei seiner Jahreshauptversammlung eine Schrecksekunde erleben. „Ich werde bei den nächstjährigen Neuwahlen nicht wieder als Vorsitzender kandidieren“, sagte Trudbert Fabry und begründete seinen Rückzug nach dann 15-jähriger Tätigkeit mit gesundheitlichen Problemen.

Beim Mitgliedertreffen im Vereinsheim durfte er nach drei Meisterschaften und drei Vizemeisterschaften eine herausragende sportliche Saisonbilanz der beim TC Wiesental aktiven Mannschaften ziehen. Dabei habe sich die Kooperation mit der Tennisabteilung des RSV Edelweiß Oberhausen bestens bewährt, wie Fabry bestätigte.

Mehrere Meisterschaften

Meisterschaften durften die Damen I, Herren 60 II und Herren 70 feiern, während Herren 30 I, Herren 65 und Herren 60 I Vizemeister in ihrer Spielklasse wurden. Das erste Herren 60 Team ist zudem in die Badenliga aufgestiegen. In seinem Rechenschaftsbericht bilanzierte der Wiesentaler Tennischef das Vereinsgeschehen der vergangenen zwölf Monate. Er berichtete über erfolgreiche sportliche Veranstaltungen wie das Ü90-Doppelturnier für Frauen und Männer – wobei beide Partner zusammen über 90 Jahre alt sein müssen. Außerdem erinnerte er an das LK-Turnier als einer der bestbesetzten Wettkämpfe in der Region, an den Kids-Cup mit 60 Kindern und an die Seniorenturniere mit mehr als 100 Teilnehmern. Sein besonderer Dank galt Sportwart Patrick Mayer und Jugendleiter Thorsten Fabry.

Plätze in hervorragendem Zustand

„Unsere sieben Plätze befinden sich dank unserer Mitglieder in einem hervorragenden Zustand“, freute sich Fabry. Zudem wurden im abgelaufenen Jahr eine neue Beregnungsanlage installiert und der Platz beim Clubhaus neu angelegt. Erfreulich war auch der Bericht von Finanzchef Horst Mayer. Dennoch ist nach 18 Jahren möglicherweise im nächsten Jahr erstmals wieder mit einer Beitragsanpassung zu rechnen, zumal die Mitgliederzahl leicht rückläufig ist.

Jugendwart Thorsten Fabry sprach von einem Umbruch im Nachwuchsbereich und lud Kinder und Jugendliche zum Tennisspielen ein. Geplant sind neben der Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt Waghäusel auch gezielte Werbemaßnahmen in den Schulen und Kindergärten. klu