Bruhrainer Zeitung

Wenn urplötzlich ein roter VW auf dem Jägerzaun parkt . . .

Graben-Neudorf.Im Vorgarten eines Wohnhauses endete ein schwerer Verkehrsunfall nach einer Vorfahrtsverletzung in Graben-Neudorf am Sonntagabend gegen 21 Uhr.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 53-jährige Fahrer eines silbernen Opel die Karlstraße. An der Ecke zur Wendelinusstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden, roten VW, der von einer 30-jährigen Fahrerin gesteuert wurde. So kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Opel krachte mit voller Wucht in die Fahrerseite des VW. Der rote Wagen (unser Bild) wurde daraufhin so stark zurückgestoßen, dass er eine Gartenmauer und einen Holzzaun durchbrach und schließlich im Vorgarten des Wohnhauses landete.

Die 30-jährige VW-Fahrerin musste vom Rettungsdienst mit leichteren Verletzungen in eine Klinik transportiert werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Beide Autos mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden. Der VW musste sogar mit einem Kran aus dem Vorgarten geborgen werden. Bild: 7aktuell.de/Geier