Bruhrainer Zeitung

Fahndung Polizei sucht mit Bildern aus der Überwachungskamera nach den drei Männern, die den Supermarkt überfallen haben

Wer kennt die Rewe-Räuber?

Karlsruhe.Die Polizei in Karlsruhe hat sich jetzt dazu entschieden mit Fotos aus den Überwachungskameras auf die Suche nach den drei Tätern zu gehen, die am 4. November den Rewe-Markt in der Ebertstraße überfallen haben.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass die drei Männer um 15.42 Uhr zunächst unmaskiert den Nahkauf-Markt betreten haben und dort die Lage sondierten. Sie hielten sich - teils auch in Lagerbereichen - bis zur eigentlichen Tatausführung um 16.16 Uhr im Gebäude auf. Zwei Täter, zwischenzeitlich maskiert, begaben sich dann zeitgleich ins Büro, wo zwei weibliche Angestellte mit Abrechnungsarbeiten beschäftigt waren.

Einer der Täter war mit einem Messer bewaffnet. Dieser überwältigte die Frauen wortlos und stieß sie in eine Ecke des Raumes. Danach entnahmen die beiden Räuber aus dem offen stehenden Tresor die Einnahmen des Supermarktes, die unbestätigten Angaben zufolge im fünfstelligen Bereich liegen. Der dritte Täter, ebenfalls maskiert und mit einem Messer bewaffnet, versuchte, zwei mit Reinigungsarbeiten beschäftigte Angestellte im Verkaufsbereich in Schach zu halten.

Dabei gelang einer der Angestellten die Flucht auf die Straße. Anschließend entfernten sich alle drei Täter in Richtung des hinteren Filialbereiches und flüchteten in den Hinterhof. Die Tatverdächtigen wurden dann beobachtet, wie sie in einen silberfarbenen Audi oder BMW stiegen und sich in Richtung Brauerstraße entfernten. Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass die Kennzeichen von einem Stadtmobilfahrzeug entwendet wurden, das zuletzt am 1. Oktober bewegt worden war.

So werden die vermeintlichen Räuber von der Polizei beschrieben:

Der erste Tatverdächtige: Etwa 25 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, schlanke Statur, bekleidet mit olivfarbener Hose und Jacke, dunkler Strickmütze. Zur Tatausübung trug er dann eine dunkle Basecap sowie einen hellgrünen Schal und graue Handschuhe. Zudem führte er eine dunkle Reisetasche mit blauem Tragegurt mit sich, in der dann das Geld verstaut wurde.

Der zweite Tatverdächtige: 25 bis 35 Jahre alt, 180 cm groß, schlanke Statur, bekleidet mit dunkler Hose, dunkler Jacke und dunkler Basecap mit kariertem Schild.

Der dritte Tatverdächtige: Zwischen 25 und 30 Jahre alt, 180 cm groß, kräftige Statur, dunkler, leichter Vollbart, bekleidet mit hellgrauer Jogginghose, schwarzer ärmelloser Nike-Steppjacke und dunkler Basecap.