Adelsheim

Eckenberg-Gymnasium 450 „To-Go-Again-Becher“ wurden seit Ende des vergangenen Jahres bereits verkauft / „Sparda-Impuls“

2000 Euro flossen für den Bio-Becher an die Schule

Archivartikel

Adelsheim.Das Eckenberg-Gymnasium Adelsheim profitiert auch in diesem Jahr von der Stiftung „Bildung und Soziales“ der Sparda-Bank Baden-Württemberg: 2000 Euro flossen an die Schule.

Bei dem zum vierten Mal stattfindenden Wettbewerb galt es, im Internet für die Teilnehmer und deren Projekte abzustimmen. 3298 Stimmen sorgten für die zweitbeste Platzierung in der Kategorie „Umwelt, Natur, Klima“ (elftbeste insgesamt) bei einer Teilnahme von 287 Schulen. Daher wurde das EBG mit einer Urkunde und einer Unterstützung für das Projekt „To-Go-Again-Becher“ ausgezeichnet. Seit Ende des vergangenen Jahres verkaufen Schüler der Cafeteria-AG unter Leitung von Brigitte Molitor und mit Unterstützung der hauseigenen Küche Getränke zum Mitnehmen ausschließlich in wieder befüllbaren Bechern aus 100 Prozent natürlichen Rohstoffen. Über 450 Stück wurden davon bereits verkauft.

Der Leiter der Sparda-Bank Filiale in Heilbronn, Hartmut Hespelt, freut sich über das gelungene Abschneiden der Schule in seiner Region: „Mit Sparda-lmpuls haben wir allein in diesem Jahr über 250 Schulen ermöglicht, Projekte umzusetzen oder weiterzuentwickeln.“

Annemarie Sitte bedankte sich als Vorsitzende des Fördervereins für den Preis. Sie und die Cafeteria-AG nahmen das Geld gerne entgegen. So steht einer Fortsetzung des „To-Go-Again-Becher-Projekts“ nichts mehr im Weg. jpw