Adelsheim

WLC Würth-Logistik Das Unternehmen veranstaltete zwei Informationstage für Schüler aus Adelsheim

Ausbildung gemeinsam attraktiv machen

Adelsheim.Über 100 Schüler der Martin-von-Adelsheim-Schule hatten am 27. Juni und 11. Juli die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Ausbildungs-Tages bei WLC Würth-Logistik über verschiedene Berufsgruppen aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen zu informieren.

Weiterhin bekamen sie durch eine Betriebsführung Einblick in die operativen Abläufe des Logistikdienstleisters und konnten sich von der Bundesagentur für Arbeit beraten lassen.

Demografischer Wandel, Landflucht, Interessenwandel der Generation Z und der heute schon spürbare Fachkräftemangel sind Themen, mit denen sich jedes Unternehmen beschäftigen muss.

Viele Unternehmen, insbesondere in den ländlichen Regionen, befinden sich im aktiven Kampf um (junge) Talente, so auch das in Adelsheim ansässige Unternehmen für Logistikdienstleistungen WLC Würth-Logistik.

WLC organisierte im Rahmen eines Projektes, das von eigenen Auszubildenden geleitet wurde, Ausbildungs-Informations-Tage für die örtliche Gesamtschule. Eingeladen hierzu waren die Schüler der Stufen 8 und 9 der Martin-von-Adelsheim-Schule.

In seiner kurzen Begrüßung erklärte Klaus Groninger, Geschäftsführer von WLC, dass man den Auftrag als Bildungspartner ernst nehme und mitunter auch weitere Firmen aus der Region oder auch die Agentur für Arbeit, die IHK sowie die Kreishandwerkerschaft zu diesen Veranstaltungen eingeladen hat, um bewusst ein breiteres Informationsangebot geben zu können.

Die beteiligten Unternehmen waren dankbar für diese Plattform und empfanden diesen neuartigen, offenen Weg, den WLC damit im Ausbildungsmarketing gegangen ist, sehr zukunftsorientiert. Den Höhepunkt der Veranstaltungen erwartete die Schüler jeweils am Ende Tages beim „Schüler-Azubi-Networking“. Denn dabei wurden die Gewinner des Schüler-Duells bekannt gegeben.