Adelsheim

Gemeinderat Adelsheim Gesellschafterversammlung der Wasserversorgung Bauland vorbereitet

Der Jahresüberschuss ist weiter gestiegen

Adelsheim.Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am Montagabend im Adelsheimer Rathaus wurde Bürgermeister Klaus Gramlich vom Gremium beauftragt, in der Gesellschafterversammlung der Wasserversorgung Bauland GmbH am 6. Dezember dem Wirtschaftsplan 2018 sowie dem Erfolgs- und Vermögensplan zuzustimmen.

Hintergrund ist, dass die Stadt Adelsheim in der Gesellschafterversammlung der Wasserversorgung Bauland durch den Bürgermeister vertreten ist.

Der Adelsheimer Kämmerer und Geschäftsführer der Wasserversorgung Bauland, Rainer Schöll, berichtete zum Jahresabschluss 2016, dass der Überschuss erneut gesteigert werden konnte auf jetzt 23 852 Euro. Die Gewinne würden für Anschaffungen und für Tilgungen verwendet. Im Erfolgsplan für 2018 gebe es nur eine Veränderung, und das seien geringfügig steigende Löhne.

Der Bürgermeister wurde beauftragt, den Jahresabschluss der Wasserversorgung Bauland zum 31. Dezember 2016 in der vorgelegten Fassung zu genehmigen. Der Jahresüberschuss soll auf neue Rechnung vorgetragen werden.

Weiter soll der Geschäftsführer für das Jahr 2016 entlastet werden. Zum Abschlussprüfer für den Jahresabschluss 2017 wird die WGKK Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Mosbach gewählt.

Keine Kredite

Der Wirtschaftsplan der Wasserversorgung Bauland für das Jahr 2018 soll mit Erträgen und Aufwendungen von je 564 000 Euro festgesetzt werden.

Im Vermögensplan sind Einnahmen und Ausgaben von je 29 000 Euro vorgesehen. Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind nicht eingeplant. Der Höchstbetrag der Kassenkredite soll auf 250 000 Euro festgesetzt werden. sab