Adelsheim

Wiegenfest in Sennfeld Anny Greiner feiert am heutigen Samstag ihren 90. Geburtstag

Ein ereignisreiches Leben geführt

Sennfeld.Geistige Frische bis ins hohe Alter zu bewahren, ist ein großes Geschenk, welches Anny Greiner, geborene Reichert, zuteil wurde. Ihren Mut zum Leben und ihre „Frohnatur“ konnte sie sich ebenfalls bewahren. Am heutigen Samstag feiert Anny Greiner in der Seniorenbetreuung Götz in Sennfeld ihren 90. Geburtstag. Mit sich und der Welt zufrieden, blickt sie auf ein ereignisreiches Leben mit vielen Reisen, unter anderem auch in die USA, zurück. Ihre große Leidenschaft war das Skifahren im Salzburger Land und in Tirol/Österreich.

Mit fünf Brüdern aufgewachsen

Auf dem „Schustershof“ in der Gemeinde Widdern/Jagst erblickte sie am 15. September 1928 das Licht der Welt. Zusammen mit fünf Brüdern wuchs sie auf. Die Volksschule absolvierte sie in Widdern. Täglich musste die Jubilarin insgesamt sieben Kilometer zur Schule gehen, worauf sie im Gespräch mit dieser Zeit Wert legte. Nach der Schule im Jahr 1943 arbeitete sie auf dem elterlichen „Schustershof“. Bereits als Kind besuchte sie oft ihren Onkel in dessen Friseurgeschäft in Stuttgart. Schon als Schulmädchen lernte sie dort ihren späteren Ehemann, Gerhard Greiner, kennen. „Wir haben damals natürlich nicht gedacht, dass wir später einmal ein Paar werden“, schmunzelte die Jubilarin. Im Jahr 1950 läuteten die Hochzeitsglocken in der evangelischen Kirche zu Widdern im Jagsttal.

Mit ihrem Ehemann zog sie nach Stuttgart und im Jahr 1955 kauften sie ein eigenes Haus in Stuttgart-Hedelfingen. Zu ihrem geliebten „Schustershof“ und ihren Eltern ließ sie nie den Kontakt abreißen. Beruflich war sie als Verkäuferin bis zur Rente tätig und ihr Ehemann bei der Firma Daimler-Benz. „Wir waren ein gutes Ehepaar, aber der Wunsch nach Kindern blieb uns versagt. Deshalb war genügend Zeit für Reisen und Theaterbesuche vorhanden.“

Ihr Ehemann starb im Jahr 1985. Im Jahr 2013 kehrte sie wieder auf den elterlichen Hof zurück. Seit zwei Jahren verbringt sie nun ihren Lebensabend in der Seniorenbetreuung Götz. Dort nimmt sie regelmäßig an den Sing- und Zeichenstunden sowie am Rätselraten teil. Zum heutigen Ehrentag gratulieren drei Geschwister mit Familie, Mitbewohner und Mitarbeiterinnen der Seniorenbetreuung Götz. Die Fränkischen Nachrichten schließen sich den Glückwünschen gern an. jüh