Adelsheim

Abschied "MOS-kitos" beenden Bühnenkarriere

Ein letzter Stich

Eubigheim."Schluss mit Lustig" im wahrsten Sinne des Wortes, denn das weit über Mosbach hinaus bekannte bestechende Kabarettduo MOS-kitos beendet mit der Vorstellung am 7. Oktober um 20 Uhr (Saalöffnung 19 Uhr) in er Aula des Lernhauses in Eubigheim seine lange, erfolgreiche Bühnenkarriere.

Die MOS-kitos, das sind die gebürtige Eubigheimerin Roswitha Scherer-Gehrig, die, einer Fastnachterfamilie entstammend, ihr schauspielerisches und kabarettistisches Talent quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat, sowie Birgit Dietrich aus Haßmersheim. Diese beiden "Grande Dames" bilden die aktuelle Besetzung der bereits im Jahr 2000 gegründeten Gruppe.

Urgestein Scherer-Gehrig schrieb über die Volkshochschule Mosbach einen Kurs zur Bildung einer Kabarettgruppe aus. Gesucht wurden "Menschen, die nicht nur in der Badewanne singen", sondern Spaß am gemeinsamen Texten, Singen und Schauspielern haben.

Seit damals hat sich die personelle Besetzung aus familiären oder beruflichen Gründen mehrfach geändert, so dass inzwischen die Gründerin Scherer-Gehrig und die drei Jahre später hinzugestoßene Birgit Dietrich auf der Bühne punktgenau ihre Stiche setzen.

Denn wie der Name MOS-kitos vermuten lässt, ist das aus Mosbach kommende Duo äußerst stichfreudig, trifft mit bestechender Genauigkeit den Nerv des Publikums, wenn diesem mit feinem Sarkasmus und stichhaltigen Argumenten der Spiegel vorgehalten wird.

Die durchweg selbst geschriebenen Texte entstammen Alltagssituationen, oft ganz banal, doch springen sie den beiden Künstlerinnen ins Auge oder sie verarbeiten Beobachtungen und Geschehnisse, über die sie sich aufregen.